Andacht – 18. Februar 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – 18. Februar 2014

By Chrblocom / 18. Februar 2014

Andacht – 18. Februar 2014

By Frank Guten Morgen!!!!
Ich unterweise dich und zeige dir den Weg, den du gehen sollst.
Ich will dir raten; ueber dir wacht mein Auge.
Psalm 32,8
Einmal war ich in einer fremden Grossstadt unterwegs. Alleine haette ich mich hoffnungslos verfahren. Aber mein Beifahrer sagte immer: an der naechsten Ecke links …… Und er erhielt seine Anweisungen ueber Mobiltelefon. So haben wir unser Ziel recht schnell gefunden. Als Fahrer ist man mit der Situation im Grossstadtverkehr voll beschaeftigt und man kann nicht weit voraussehen, weiss nicht einmal genau, wo man ist. Doch der Mann am Telefon war ein Einheimischer, er kannte seine Stadt. Er wusste genau, wo ich war und wie es weitergeht. Genauso ist es mit unserem Leben: Voll beschaeftigt mit den Dingen, die heute auf uns einstuermen; aber keine Ahnung, wo wir uns genau befinden und wo das Ziel ist. Da ist es gut, dass unser himmlischer Vater per „Mobiltelefon“ ueber uns wacht und die Situation voll im Griff hat. Selbst wenn ich Fehler mache, ist es fuer Ihn nicht schwierig, mich schnell wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Ich bin echt froh, dass wir so einen Gott haben, der sich um alles Gedanken macht und in jeder Hinsicht fuer uns sorgt. ER kennt das Ziel unseres Lebens und auch den Weg dorthin.
Danke, Vater im Himmel, fuer Dein Wort. Du zeigst mir den Weg, den ich gehen soll und Du wachst mit Deinen Augen ueber mich. Mein Leben ist kein Wandern im Nebel, denn Du siehst alles ganz genau.
Bibellese heute: Psalm 32

From: Andacht – 18. Februar 2014

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: