HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Di. 24. September 2013

By Chrblocom / 25. September 2013

By Frank

Guten Morgen!!!

Jesus sagt:
Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.
Johannes 14,27b

Bei Luther wird es so übersetzt: Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. Sich beunruhigen, verzagen, erschrecken und sich fürchten, – das ist der Zustand, in dem viele Menschen leben. Die Furcht lauert ständig im Hintergrund und das Herz ist ständig beunruhigt durch alle möglichen Nachrichten und Befürchtungen.
Mein Kleiner hatte lange Zeit Angst. Er konnte es nicht erklären. Aber er konnte abends nicht allein sein, konnte nicht allein zur Toilette oder einschlafen. Mit allen Tricks versuchte er, es zu verstecken und dennoch den Bruder zu bewegen, ihn zu begleiten. Oft hatten wir deshalb gebetet und den Geist der Furcht weggeschickt in Jesu Namen. Als ich merkte, das Gebet ist erhört und der Junge frei, hörte ich damit auf es jeden Abend zu beten. Doch es dauerte noch einige Zeit, bis der Kleine begriff: Die Angst ist weg! Da wurde er sehr mutig, ging abends allein ins Bad und auch ins Bett.
So ist es manchmal mit uns: Jesus hat uns längst befreit, aber wir halten an der Furcht und unseren Befürchtungen fest; – wir sind es ja so gewohnt. Doch Jesus will uns Frieden und Freiheit geben und wir sollen darin leben! Mit Ihm ist so ein Leben in Frieden möglich, selbst wenn es um uns stürmt und kracht. ER sagt (Joh. 16,33): Dies habe ich zu euch gesagt, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt seid ihr in Bedrängnis; aber habt Mut: Ich habe die Welt besiegt.

Danke, Jesus, Du hast mich aus Furcht, Schrecken und Angst herausgerissen. Mit Dir zusammen bin ich sicher und geborgen. Gib mir Mut, heute mit Dir zusammen durch den Tag zu gehen, in Deinem Frieden und ohne meine ständigen Befürchtungen. Du allein bist der HErr, der regiert!

Bibellese heute: Apostelgeschichte 8,1-25

Fürbitte: Wir wollen wegen der vielen Attentate beten, daß das Evangelium in diesen Ländern und Situationen siegt. Wir beten für Ägypten, Syrien, Irak, Kenia, Somalia, Pakistan und Afghanistan. Die Menschen leben in Angst, Jesu Name und
Sein Evangelium will sie retten!

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: