Andacht – Do.6. März 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Do.6. März 2014

By Chrblocom / 6. März 2014

Andacht – Do.6. März 2014

By Frank Guten Morgen!!!!!!!!!
Es kam ein Mann zu Jesus und fragte: Meister, was muß ich Gutes tun, um das ewige Leben zu gewinnen? ER antwortete: Was fragst du mich nach dem Guten? Nur einer ist „der Gute“. Wenn du aber das Leben erlangen willst, halte die Gebote!
Matthäus 19,16f
Ein kleines Kind wurde von Pflegeeltern angenommen. Sie liebten ihr Kind sehr! Und das Kind war sehr gut. Immer half es, wo es nur ging. In der Schule gab es nie Probleme. Ja, diese Eltern hatten viel Glück mit dem Kind und waren stolz darauf. Doch nach einigen Jahren fanden sie eine teure Vase am Boden zertrümmert liegen. Und am nächsten Tag sahen sie, wie ihr gutes Kind noch eine von diesen Vasen auf den Boden schmiß. Mama war entsetzt; – ihr gutes Kind ist so ein böses!!! Der Vater ging eine Weile in den Garten. Als er wiederkam, beugte er sich zum Kind herab, nahm das Kind in den Arm und sagte: Du, ich liebe Dich! Lange hielt er es im Arm. Und dann fing das Kind an zu weinen. Es begriff endlich, daß man es lieb hatte, ob es sich gut benahm oder etwas anstellte. Der Kampf, immer gut zu sein, konnte aufhören.
Der Mann, der zu Jesus kam, hatte schon alle Gebote gehalten, aber er fühlte, daß er Gott überhaupt nicht kannte und keine Verbindung zu Ihm hatte. Nein, man kann sich allein mit Gut-Sein nichts erwerben! Das ist ein endloser Kampf und ein furchtbarer Krampf!
Nur Gott allein ist gut. ER ist gutmütig, gütig, geduldig, freundlich, barmherzig, sanft, väterlich, herzlich …. ER ist von Grund auf gut, es gibt keine Fragezeichen! ER ist die Liebe in Person.
Wenn wir das Leben gewinnen wollen, müssen wir uns an Jesus halten. Allein unser Gut-Sein nützt nichts. Denn immer wieder machen wir einen ganz kleinen Fehler und für uns bricht dann wieder die ganze mühsam aufgebaute Scheinwelt zusammen. Wie gut, daß Jesus uns einfach lieb hat, ohne nach unseren Taten zu fragen! Wie gut, daß wir Ihm unser Versagen einfach übergeben können und Vergebung erfahren!! Wie gut, daß ER uns liebt, ohne Wenn und Aber!!! Wie befreiend, daß wir Ihm einfach nur folgen müssen, Ihm vertrauen können und Ihn in unserm Herzen zum König machen dürfen. Dann ist alles gut!
Danke, Jesus, Du hast mir den Weg zu Gott freigemacht! Ich brauche nicht mehr krampfhaft gut sein! Ich darf frei und fröhlich an Deiner Hand durch das Leben gehen, denn Du hast mich freigekauft und erlöst! Halleluja!!!
Bibellese heute: Römer 6,1 – 14

From: Andacht – Do.6. März 2014

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: