Andacht – Fr. 3. Januar 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Fr. 3. Januar 2014

By Chrblocom / 3. Januar 2014

By Frank

Guten Morgen!!!!!!

Nicht wahr, wenn du recht tust, darfst du aufblicken; wenn du nicht recht tust, lauert an der Tür die Sünde als Dämon. Auf dich hat er es abgesehen, doch du werde Herr über ihn!
1. Mose, Genesis 4,7

Ja, die Sünde lauert auf uns, doch wir können Herr über alles bleiben, solange wir mit Jesus verbunden sind und uns von Seinem Geist leiten lassen. Dann können wir ohne Scham und ohne rot zu werden aufblicken. Ansonsten müssen wir den Blick senken, weil wir uns wegen unserer Sünde schämen. Rettung vor der Sünde finden wir nur in Jesus!
Das Treiben der Menschen ohne Gott ist wie ein Strudel, der alle abwärts reißt. Wir dürfen diesem Strudel nicht zu nahe kommen! In Römer Kapitel 1 wird beschrieben, wie Gott die Menschen, die nicht auf Ihn hören wollen, in die Sünde dahingegeben hat: Sie bekommen, was sie wollen. Sexuelle Freiheit fordern sie, und werden doch Sklaven. Wieviel Leid und Unrecht ist geschehen, weil die Menschen sich nach irgendwelchen Meinungen, die zuerst gut klingen, richten wollen! Wir Christen haben unsere eigene Meinung über Moral und wir sollen uns nach Gottes Verständnis und Seiner Schöpfungsordnung richten. Wir brauchen unsere moralischen Vorstellungen nicht laut propagieren, aber selbst danach leben. Wir wollen Jesus den Retter verkünden und nicht nur Moralapostel sein.
Es mag sein, daß Du selber tief in Unrecht und Sünde gefallen bist. Vielleicht hast Du sogar einen Menschen getötet, mit Absicht oder ohne. Es mag sein, daß die Schuld Dich quält. Dann gilt Dir dieses Wort Gottes: Wenn eure Sünde auch blutrot ist, sie soll weiß werden wie Schnee. Wenn sie rot wäre wie Purpur, sie soll weiß werden wie Wolle (Jesaja 1,18). ER will Dir vergeben; – nimm Seine Vergebung an, dann wirst Du Ruhe finden für Dein unruhiges Herz.

Danke, Jesus, Du hast mich aus der Sünde gerettet! Du hast mir vergeben und ich darf wieder ohne Scham aufblicken. Du hast mich frei gemacht! Nun will ich mich fest an Dich halten, denn nur bei Dir bin ich sicher. Du bist mein Guter Hirt!

Bibellese heute: Galater 6,1-18

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: