Andacht – Mi. 11. Juni 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Mi. 11. Juni 2014

By Chrblocom / 11. Juni 2014

Wann kommt Jesus wieder?
Über Zeit und Stunde, Brüder, brauche ich euch nicht zu schreiben.
1. Thessalonicher 5,1
Immer wieder betont die Bibel, daß Gott Zeiten und Fristen festgesetzt hat. Aber nur ER allein kennt diese Zeiten. Nicht einmal Jesus wußte, wann Gott Sein Reich hier auf der Erde aufrichten wird, nur Gott allein. Und doch fangen immer wieder einige Menschen an auszurechnen, wann der HErr wiederkommt und wann diese Welt untergehen wird. Gott will das nicht und warnt uns davor! Wir sollen es nicht wissen, sondern unseren Glauben und unsere Hoffnung allein auf Jesus setzen!Über Zeit und Stunde, Brüder, brauche ich euch nicht zu schreiben. Ihr wißt genau, daß der Tag des HErrn kommt wie ein Dieb in der Nacht. Während die Menschen sagen: Friede und Sicherheit!, kommt plötzlich Verderben über sie wie die Wehen über eine schwangere Frau, und es gibt kein Entrinnen. Ihr aber, Brüder, lebt nicht im Finstern, so daß euch der Tag nicht wie ein Dieb überraschen kann. Ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages. Wir gehören nicht der Nacht und nicht der Finsternis. Darum wollen wir nicht schlafen wie die anderen, sondern wach und nüchtern sein. Denn wer schläft, schläft bei Nacht, und wer sich betrinkt, betrinkt sich bei Nacht. Wir aber, die dem Tag gehören, wollen nüchtern sein und uns rüsten mit dem Panzer des Glaubens und der Liebe und dem Helm der Hoffnung auf das Heil. Denn Gott hat uns nicht für das Gericht Seines Zorns bestimmt, sondern dafür, daß wir durch Jesus Christus, unsern HErrn, das Heil erlangen. ER ist für uns gestorben, damit wir vereint mit Ihm leben, ob wir nun wachen oder schlafen. Darum tröstet und ermahnt einander, und einer richte den andern auf, wie ihr es schon tut. (1. Thessalonicher 5,1-11)
Danke, Jesus, wenn Du kommst, wirst Du mich nicht vergessen! Du bist treu, auch wenn ich nicht immer treu bin. Aber ich freue mich, daß Deine Liebe mein Versagen zudeckt. Jeden Tag kann ich neu mit Dir leben und Du füllst mich mit Freude und Hoffnung. Du allein bist mein Heil, meine Hoffnung und meine Rettung!
Bibellese heute: Epheser 3, 1 – 13

von: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: