HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Mi. 25. September 2013

By Chrblocom / 25. September 2013

By Frank

Guten Morgen!!!

HErr, strafe mich nicht in Deinem Zorn,
und züchtige mich nicht in Deinem Grimm!
Denn Deine Pfeile haben mich getroffen,
Deine Hand lastet schwer auf mir.
Nichts blieb gesund an meinem Leib, weil Du mir grollst,
weil ich gesündigt, blieb an meinen Gliedern nichts heil.
Denn meine Sünden schlagen mir über den Kopf zusammen,
sie erdrücken mich wie eine schwere Last.
Mir schwären, mir eitern die Wunden
wegen meiner Torheit.
Ich bin gekrümmt und tief gebeugt,
den ganzen Tag geh ich traurig umher.
Psalm 38,2-7

Die Sünde ist eine furchtbare Macht. Sie erdrückt einen förmlich. Nachts kann man nicht schlafen, weil man an das Versagen denken muß; tags hat man keine Kraft, weil die Erinnerungen quälen.
Es ist soooo gut, daß Jesus für unsere Schuld, unsere Verbrechen und Versagen die Strafe getragen hat! So kann ich frei ausgehen, – Gott hat meine Schuld ausgetilgt, sogar aus Seinem Gedächtnis. Nur wir selber erinnern uns manchmal daran, oder der feind reibt uns unser Versagen unter die Nase. Da ist es gut, wenn wir uns an Gottes Wort halten: Dir ist vergeben! So werden wir langsam Frieden finden für unsere Seele. Jedesmal, wenn wir uns mit den alten Dingen beschäftigen und uns klarmachen, daß sie vergeben sind, geht die Heilung ein wenig weiter. Jedesmal, wenn wir daran denken, daß Gott der HErr über unseren Lebensweg ist und Ihm dafür danken, hat der feind weniger Macht uns zu beunruhigen.
Wenn die Erinnerungen an das Versagen uns überfällt, ist es gut, sich zu Jesus zu flüchten. Nur ER kann die Seele beruhigen und wieder mit Seinem Frieden füllen, ja, in Seiner Gegenwart vergeht die Anklage und Seine Hand liegt tröstend auf unserem Kopf.
Ich weiß nicht, warum Gott es zuläßt, daß wir so stark gesündigt haben. Aber es treibt mich in Jesu liebende Arme zurück. Wie gut, mir ist Vergebung widerfahren! – und ich will vergeben, was man mir angetan hat. So wird das Herz frei von der Anklage und wieder leicht und froh.

Danke, Jesus, Du hast mich teuer erkauft! Nun bin ich Dein Eigentum und ich fühle mich sicher und geborgen. Hilf mir, daß ich Dir zur Ehre lebe und nicht wieder neu in den Tiefen der Sünde versinke! Ja, ich halte mich an Dich, meinen Retter und Erlöser!

Bibellese heute: Jesaja 53

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: