Andacht – Mi. 4. Juni 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Mi. 4. Juni 2014

Du sollst den Namen des HErrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.
2. Mose, Exodus 20, 7
Heute morgen wachte ich auf und sagte den Namen Jesus Christus vor mich her. Ich merkte, wie alles in mir sich zu Ihm hinwandte und ER sich zu mir. So etwas ist wunderbar! Vor allem Alltagsstreß und Hektik kann man sich besinnen auf den, auf den es wirklich ankommt: Jesus Christus.
Es ist in keinem anderen Namen Heil, nur im Namen Jesu Christi. ER ist der Heiland, Helfer und Retter!
Aber es gibt so viele Menschen, die ständig Seinen heiligen Namen im Munde führen und dabei gar nicht an Ihn denken. Ständig sagen sie: O JesuMaria! O GottoGott!! Ich empfinde dann immer ein schlechtes Gefühl. Ich stelle mir vor, wie es ist, wenn ich den Namen dieser Leute bei jeder Gelegenheit vor mir her sage: O Martin, o Martinomartin!! O AnnaBrigitte! Ob sich Martin oder Anna nicht verschaukelt vorkommen? Ich denke, wenn der Heilige Geist in uns wohnt, wird ER es verhindern, daß wir ständig den heiligen Namen Jesu und Gottes mißbrauchen. Genau wie ER es verhindert oder uns zumindest stark warnt, wenn wir in Gefahr stehen zu lügen, so verhindert der Geist Gottes dieses gedankenlose Anrufen Gottes. Laß es nicht zu, daß der Name Gottes von Dir mißbraucht wird! Laß Dich lieber füllen mit dem Heiligen Geist und laß Dich warnen, wenn Dein Mund zu schnell etwas Dummes sagen will!
Der Name Jesu ist wunderbar. In Ihm ist alles Heil. Sag diesen Namen leise vor Dich her und wende Dich zu Ihm. Sage den Namen voll Ehrfurcht, Sehnsucht, Zartheit und Liebe. Dann wird ER selber Dir begegnen. Übe es den ganzen Tag bei jeder Gelegenheit, damit es zur festen Angewohnheit wird. Aber laß nicht zu, daß es leere Worte werden!
Danke, Jesus, in Deinem Namen allein ist alles Heil! Du bist der große König, der Sein Volk mit Liebe, Geduld, Sanfheit, Gerechtigkeit und Stärke regiert und schützt. Vor Deinem Namen muß jedes Knie sich beugen, auch die Knie der großen Herrscher! In Deinem Namen finde ich Geborgenheit, Zuspruch, neuen Mut und vor allem: Dich selber.
Bibellese heute: Galater 5, 13 – 26

von: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: