HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – Mo. 23. September 2013

By Chrblocom / 25. September 2013

By Frank

Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!

Da wandte sich der HErr um und blickte Petrus an. Und Petrus erinnerte sich an das, was der HErr zu ihm gesagt hatte: Ehe heute der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und er ging hinaus und weinte bitterlich.
Lukas-Evangelium 22,61f

Kennst du diesen Blick Jesu? Hat Er dich schon einmal so angeschaut? Dieser Blick Jesu geht durch und durch. Alles liegt offen vor Ihm. Alle meine Gedanken, Worte, Werke, einfach alles wird durchdrungen, wenn Er in Seiner Heiligkeit mich ansieht. Da vergehe ich einfach, da kann ich vor Ihm nicht bestehen, da möchte ich weglaufen, bitter weinen und mich begraben. Und doch ist dieser Blick wie ein Magnet, der mich zu Ihm hinzieht. Denn Seine Augen sind voll Liebe, tief wie das Meer und unergründlich. Es ist keine Verurteilung da. Nur Liebe in ihrer höchsten Reinheit und Vollkommenheit. Sein Liebesblick durchdringt mich und sieht jeden Schmerz in meinem Herzen, alle Sehnsucht, die darin versteckt liegt. Seine Augen sagen zu mir: Ja, ich will Dich, ich liebe Dich! Doch so viel Liebe, das halte ich nicht aus, und möchte wieder weglaufen. Jesus in Seiner Sanftheit läßt mich laufen. ER weiß, immer werde ich zu Ihm zurückkehren und mich von Ihm trösten lassen und immer mehr Seine Liebe annehmen und erwidern.
Ich denke an den Mann, den Verbrecher, den man zusammen mit Jesus kreuzigte. Alles andere wurde unwichtig für ihn, er sah nur noch Jesus. Und so fragt er: HErr, denkst du auch an mich? Und Jesus sah trotz Seiner Schmerzen und trotz der vielen Menschen nur diesen einen Menschen: Ja, sagte Er zu ihm, heute noch wirst Du im Paradies, bei unserem himmlischen Vater sein.
Für diese Menschen hing Jesus am Kreuz. Sie haben nichts vorzuweisen, sind beladen mit Schuld und Versagen. Und doch sieht Jesus sie an und sagt „Ja“ zu ihnen.

Mein Jesus, was bist Du für ein wunderbarer Gott! Du weißt alle Dinge, und Du weißt auch, daß ich Dich liebe. Wie könnte ich noch leben ohne Dich! Du bist meine Hoffnung, mein Leben und mein Ziel.

Bibellese heute: Psalm 139

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: