Andacht – So. 13. April 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – So. 13. April 2014

By Chrblocom / 13. April 2014

By Frank Guten Morgen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Da trat ein Mann auf Ihn (Jesus) zu, fiel vor Ihm auf die Knie und sagte: HErr, hab Erbarmen mit meinem Sohn! … Dann drohte Jesus dem Dämon. Der Dämon verließ den Jungen, und der Junge war von diesem Augenblick an geheilt.
Matthäus 17,15.18Der Vater war ganz verzweifelt. Sein Sohn war mondsüchtig und hatte schwer zu leiden. Immer wieder fiel er ins Feuer oder ins Wasser. Dahinter steckte ein böser Geist, der den Jungen zerstören wollte. Doch wie gut, daß Jesus der Stärkere ist! Wie gut, daß Jesus voller Erbarmen ist! ER ist der HErr und nicht der Böse!!
Es gibt Menschen, die scheinen sich selbst zerstören zu wollen. Sie achten nicht auf ihre Gesundheit, riskieren viel, haben schreckliche Angewohnheiten und Süchte, so als ob ihr Leben keinen Wert hätte. Immer wieder sind sie in schlimme Unfälle verwickelt. Oft versuchen sie sogar, sich das Leben zu nehmen. Dieser Hang zur Selbstzerstörung ist viel mehr als „dumme Angewohnheiten“. Es liegt irgendwie ein Fluch über dem Leben; es scheint unmöglich, dagegen anzukommen. Es scheint ein NEIN zu diesen Menschen zu geben; sie fühlen sich unerwünscht, abgelehnt, ungeliebt, unverstanden, wertlos, unnütz. Doch trotzdem ist Jesus der HErr, der Retter!
Gottes Geist will uns Erkenntnis über die versteckten Ursachen geben. Manchmal haben die Vorfahren schwer gesündigt und der Böse hat deshalb ein Recht, die Nachfahren zu quälen. Manchmal haben andere Menschen ihm viel Böses angetan. Manchmal hat er selber schlimme Dinge getrieben und so die Finsternis eingeladen. Doch Jesus will uns Weisheit und Unterscheidungsvermögen geben, so daß wir die Ursachen beseitigen können und der Mensch frei wird. Dazu ist natürlich viel Gebet und Zeit nötig. Aber ER will sich als HErr erweisen, auch über solch „hoffnungslose“ Fälle!
Jesus sagt grundsätzlich JA zu uns. ER hat Hoffnung für uns, wo alles vergeblich zu sein scheint. ER hat versprochen: „Weil er an mir hängt, will ich ihn retten; ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.“ (Psalm 91,14). ER wird auch Dich retten und erlösen, denn Du bist Ihm viel, viel wert!
Danke, Jesus, für Deine Befreiung! Du bist der HErr, für den es keine hoffnungslosen Fälle gibt! Deshalb klammere ich mich an Dich und bitte Dich, mein HErr zu sein! Du sollst in meinem Leben regieren! Du sollst mein König sein, der zu bestimmen hat. Bitte, decke alle versteckten Dinge auf, die mir das Leben schwer machen und heile mich!
Bibellese heute: Psalm 91

von: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: