Andacht – So. 23. März 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – So. 23. März 2014

By Chrblocom / 23. März 2014

Andacht – So. 23. März 2014

By Frank Guten Morgen!!!!!!!!!!!!
Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann, wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte. Und wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf. … Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.
Matthäus 18,3-5.10
Meine Kinder sind alle sehr unterschiedlich, jedes muß anders behandelt werden. Und alle haben sie schon irgendwie „Dummheiten“ gemacht, die Großen größere und die Kleinen kleinere. Es ist nicht immer leicht mit ihnen! Und doch sind sie meine Kinder und ich stehe zu ihnen. Da soll doch mal jemand kommen und ihnen Böses wollen! Dann bin ich aber sofort da! Alle haben sie ein grenzenloses Vertrauen in ihren Vater. Er hat mich lieb, er hilft, wo ich nicht weiter kann, er ist eben mein Papa!
Wenn du in das Reich Gottes, in den Himmel willst, mußt du so werdenwie ein kleines Kind. Es ist egal, ob es dir schwerfällt zu lesen und zu schreiben oder ob du ein Professor Doktor bist: Ohne dieses kindliche Verhältnis zu deinem himmlischen Vater wirst du es nicht schaffen.
Kleine Kinder nehmen ihren Vater beim Wort: Papa, gestern hast du uns versprochen, daß wir …. und der Vater muß es tun; – denn er hat sein Wort gegeben. So wird auch unser himmlischer Vater uns nicht enttäuschen, wenn wir voller Vertrauen zu Ihm kommen und Ihm sagen, was wir in der Bibel, dem Wort Gottes gelesen haben. ER hält Sein Wort!
Es ist schlimm für einen Vater, wenn sich seine Kinder streiten. Und wenn sie sich darüber streiten, wie er ist und was er machen will, wie man sein Wort verstehen soll und wer sein liebstes Kind ist, dann wird ihm das Herz schwer. Sie haben ihn gar nicht verstanden!! Aber er mag es, wenn eines sich um das andere kümmert und auch die Schwachen beschützt und umsorgt werden.
Unser himmlischer Vater ist viel besser, liebevoller, stärker, geduldiger, verständnisvoller, vertrauenswürdiger und sanfter wie ein irdische Vater sein kann. Vertrauen wir Ihm und Seinem Wort!
Danke,Vater, ich bin Dein Kind! Du umsorgst und schützt mich. Du hältst Deine Hand über mir. Du bist immer für mich da! Weil Du mein Vater bist, kann ich mich um meine Geschwister kümmern. Weil Du so viel Nachsicht und Geduld mit mir hast, kann ich es auch mit den Geschwistern haben. Und weil Dir die kleinen Kinder so viel wert sind, liebe ich sie ebenfalls. Du bist der Vater, der uns alle liebt!
Bibellese heute: Römer 12, 9 – 21

From: Andacht – So. 23. März 2014

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: