HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – So. 27. Oktober 2013

By Chrblocom / 27. Oktober 2013

By Frank

Guten Morgen!!!

Die Weisung des HErrn ist vollkommen,
sie erquickt den Menschen.
Das Gesetz des HErrn ist verläßlich,
den Unwissenden macht es weise.
Die Befehle des HErrn sind richtig,
sie erfreuen das Herz;
das Gebot des HErrn ist lauter,
es erleuchtet die Augen.
Psalm 19,8f

Gott hat den Menschen so gemacht, wie er ist. Er ist und wird nicht anders. Er hat seine Begrenztheiten und seine Fähigkeiten. Alles hat so einen von Gott bestimmten Rahmen. So wie ein Fisch im Wasser leben muß und ein Vogel in der Luft, so haben auch wir einen bestimmten Rahmen, in dem wir leben sollen. Gottes Weisung und Gebot zielen darauf ab, daß wir in diesem Rahmen leben und nicht unsere Grenzen überschreiten. Es wird uns viel kosten, wenn wir ständig diese Grenzen überschreiten und gegen Sein Gebot handeln. Sein Gebot ist lauter, – es ist gut für uns! Gott ist nicht ein Gott, der Gebote macht, die für uns schwer sind, damit ER geehrt wird. Andere Götter haben viele Gesetze und Richtlinien, die aber keinen Sinn haben, außer eben, daß diese Götter das Leben bestimmen wollen. Unser Gott gab die Gebote, damit wir leben und damit wir das Leben in Fülle haben.

ER gab uns den Ruhetag, damit wir vor Streß nicht umkommen. ER gab uns Beine, denn Bewegung ist gut für Geist und Körper. ER gab uns Warnschilder in Seinem Wort, damit wir nicht auf den Weg der Sünder gehen. In den Sprüchen Salomos lesen wir viele Ratschläge, wie wir mit bestimmten Problemen umgehen sollen. Ja, Gottes Wort ist gut! Wir wollen es lesen und unser Leben davon bestimmen lassen, denn es ist der Weg zum Leben! Und wir wollen uns mit anderen austauschen, denn gemeinsam finden wir besser den Willen Gottes zu bestimmten Fragen und Problemen. Allein, auf uns selbst gestellt, und ohne große Kenntnis der Bibel werden wir schnell zu Fall kommen. Aber Gott hat uns Sein Wort gegeben, damit wir leben!

Danke, Vater, für Dein Wort! Es hilft mir zu leben. Und Du selber erinnerst mich an Deine Gebote, wenn ich nach links oder rechts abweichen will. Du gibst mir neue Kraft, wenn ich erschöpft bin, und läßt mich auf Deinen Wegen gehen. Ja, mit Dir und mit Deinem Wort ist es wunderbar! Du korrigierst mich, wo ich falsch lebe, und hilfst mir, es besser zu machen. Du bist ein wunderbarer Vater!


Bibellese heute: Apostelgeschichte 20,17-38

Hier zum Blog des Autors

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: