Andacht – So. 29. Dezember 2013 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Andacht – So. 29. Dezember 2013

By Chrblocom / 29. Dezember 2013

By Frank

Guten Morgen!!!!!!

Danket dem HErrn, denn ER ist gütig,
denn Seine Huld währt ewig.
So sollen alle sprechen, die vom HErrn erlöst sind,
die ER von den Feinden befreit hat.
Sie, die saßen in Dunkel und Finsternis,
gefangen in Elend und Eisen,
die den Worten Gottes getrotzt
und verachtet hatten den Ratschluß des Höchsten,
deren Herz ER durch Mühsal beugte,
die stürzten und denen niemand beistand,
die dann in ihrer Bedrängnis schrien zum HErrn,
die ER ihren Ängsten entriß,
die ER herausführte aus Dunkel und Finsternis
und deren Fesseln ER zerbrach:
sie alle sollen dem HErrn danken für Seine Huld.
für Sein wunderbares Tun an den Menschen,
weil ER die ehernen Tore zerbrochen,
die eisernen Riegel zerschlagen hat.
Psalm 107,1-2 u. 10-16

Jesus Christus, unser HErr, ist der Sieger! ER hat wirklich immer das letzte Wort.
Es gibt Menschen, die werden vom feind gequält, sie sind gebunden und gefesselt, leben in Dunkelheit und Finsternis, sind gefangen in ihrem Denken und Gefühlen und sind immer sofort gegen Gott aufgebracht. Sie glauben der Lüge und um sie her ist Streit, und viel Unglück geschieht. Der Lügner, Zerstörer und Mörder, Satan, kann machen, was er will. Doch das muß nicht so bleiben! Jesus Christus ist der Retter!
Warum hat der feind so viele Rechte auf einige Menschen? Es mag sein, daß sie sich selber mit den Dingen eingelassen haben, die für Gott ein Greuel sind: Wahrsagen, Zaubern, Horoskope, Karten und Tote befragen, Astrologie und sogar Teufelsanbetung. Mord, Kindestötung, Vergewaltigung und Judenverfolgung sind ebenfalls solche Greuelsünden. Es kann auch sein, daß die Vorfahren diese Sünden begangen haben und der feind nun über vier Generationen das Recht hat, die Nachfahren zu quälen.
Der Heilige Geist will solche versteckten Sünden aufdecken und Jesus Christus will befreien. ER ist der Sieger, der Stärkere, ER ist unser sicherer Fels! Wir können um Vergebung bitten für unsere eigenen Sünden und stellvertretend für die Sünden unserer Vorfahren. Dann löscht Gott diesen Schuldschein, der gegen uns spricht, aus und der feind hat seine Rechte an uns verloren. Wir können Gott loben und preisen, denn das ist wie ein scharfes Schwert gegen die Macht des Bösen. Wir brauchen den Schutz und die Gemeinschaft mit unseren Geschwistern, damit der feind uns nicht wieder einfängt, bindet und fesselt. Wir brauchen das Wort Gottes, damit wir weise im Umgang mit dem feind werden.

Jesus, Du bist der Sieger! Danke, durch Deinen Tod am Kreuz hast Du mich teuer erkauft und mir meine Schuld vergeben. Du allein kannst mich erlösen aus den Ketten des feindes. Ja, Du allein bist der Sieger, du hast immer das letzte Wort! Bei Dir ist Erlösung in Fülle!

Bibellese heute: Galater 3,18 – 4,7

From: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: