Buch: R.B. Mitchell – Alleine Weinst Du Wütender – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Buch: R.B. Mitchell – Alleine Weinst Du Wütender

By Burnin‘ Heart Reports via SCM Hänssler“Niemand wird mich retten. Niemand wird mich jemals retten. Ich bin allein und ich weiß nicht, warum. Was habe ich falsch gemacht? Ich war erst 3 Jahre alt, als sie mich hier gelassen hat. Was hatte ich denn überhaupt machen können, womit ich das hier verdient habe?“ (Seite 40)Das dachte sich der junge Robert Mitchell eines Nachts, als der Traum und die Hoffnung auf ein Zuhause, wo er gewollt und geliebt war, zerplatzte und ihn die Realität einholte.“Alleine Weinst Du Wütender – Eine Suche Nach Hoffnung und Zuhause“ von R. B. Mitchell ist eine Autobiografie des amerikanischen Finanzberaters.Seine Mutter setzt ihn mit 3 Jahren im Waisenhaus ab, nachdem sein Vater sich eine Kugel in den Kopf jagte. Der Selbstmordversuch schlug fehl und der Vater ist ein Pflegefall bis zu seinem Lebensende.Die Mutter kommt mit der Situation nicht zurecht und sieht als einzigen Weg, den kleinen Rob ins Kinderheim zugeben. Doch ihre Situation bessert sich auch nicht. Sie greift zu Alkohol und Drogen und ist psychisch schwer krank. Sie taucht hin und wieder im Kinderheim auf und bringt nur noch mehr Chaos in Rob’s Leben.Einsamkeit und Sehnsucht nach eine Familie und einem Zuhause prägen den kleinen Jungen. Er wird immer wieder enttäuscht. Seine Oma Gigi kommt ihn öfters Besuchen, aber sie kann ihn nicht zu sich nehmen. Auch Verwandte in Atlanta und Georgia können oder wollen ihn nicht aufnehmen.Er gibts sich die Schuld, dass ihn seine Eltern nicht wollen und auch die Verwandten.Er fragt sich immer wieder warum er nicht gewollt ist und was an ihm falsch ist und was er falsch gemacht hat.In den 14 Jahren im Kinderheim erlebt er gute und schlechte Momente. Er hat immer Menschen um sich, die ihm von Gottes Liebe erzählen, aber das hat für ihn keinerlei Bedeutung bis er in einem Sommerlager, wo er als Schwimmlehrer und Rettungsschwimmer arbeitet, eine Pastorentochter kennenlernt, die ihm von Gott erzählt. Das lässt ihn nicht mehr los und es beginnt seine persönliche Reise mit Gott und beschäftigt sich mit der Bibel und Jesus bis er sich für ihn entschiedet.“An einem Septembernachmittag 1971 im Alter von siebzehn Jahren traf ich die Entscheidung. In meinem winzigen Zimmer kniete ich mich hin. Jesus, betete ich, wenn du wahr bist, komm rein in meinen Albtraum. Vergib mir und verändere mich. Wenn du mich wirklich veränderst, gehöre ich für immer dir. Wenn nicht, bist du ein Lügner und Witzfigur.“ (Seite 120) Er nahm sein Leben in die Hand und konnte aufs Collage gehen. Doch auch dort ließ ihn die Sehnsucht nach einem Zuhause nicht los. Als er an seinem Kinderheim vorbeifuhr wurde er wütend auf Gott das er kein Zuhause hat. Aber: „Er wollte mich adoptieren, einen Typen voller Dreck am Stecken und Verletzungen aus der Kindheit. Okay, Gott. Einverstanden. Du bist mein Vater. Du bist mein Zuhause.“ (Seite 132

) Mit der Hilfe Gottes konnte er seiner Großmutter Paulina, seinem Vater und seiner Mutter vergeben und mit seiner Vergangenheit abschließen.Das Buch endet damit, wie er Susan kennenlernt, sie nach vielen Hochs und Tiefs heiratet und damit ein Zuhause findet.Die 30 kurzen Kapitel sind gut lesbar und die Sprache ist klar und direkt. Der Autor erzählt aber nicht nur von seinem Leben, sondern fordert den Leser auf, über Glauben, Vergebung und Identität nachzudenken. Das Buch macht Mut in schweren Zeiten nicht den Kopf hängen zulassen, sondern sein Leben in Ordnung zubringen mit Gottes Hilfe. Jeder kann seinem Leben eine neue Richtung geben und das zeigt die Geschichte des Robert Mitchell sehr eindringlich und gefühlvoll.“Als ich mich nach Gott und der Hoffnung ausstreckte, die er jedem unabhängig von Herkunft, Sprache oder Kultur anbietet, habe ich erkannt, dass nichts, worunter ich leiden muss, weder Misshandlungen noch Gleichgültigkeit, nichts, das geschehen ist oder je geschehen wird- auch nicht der Tod-, mich von der Liebe Gottes trennen kann. Aus der Liebe heraus konnte ich anderen vergeben und meine schmerzliche Vergangenheit hinter mich lassen- so, wie sie vielen anderen geholfen hat zu vergeben und Freiheit zu finden.“ (Seite 195)Eine Leseprobe findet ihr hier. Zu kaufen gibt es das Buch u. a. bei SCM Hänssler für 9,95 €.

von: Burning Heart Reports

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: