CD: Beautiful Eulogy – Instruments of Mercy – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

CD: Beautiful Eulogy – Instruments of Mercy

By Chrblocom / 31. Januar 2014

CD: Beautiful Eulogy – Instruments of Mercy

By Burnin‘ Heart Reports Hip-Hop vom feinsten aus Portland mit christlichen Texten. Diese 3 Herren kommen mit poetischen Texten und interessanten musikalischen Strukturen um die Ecke. Beautiful Eulogy haben ihre zweite Platte nach „Satellite Kite“ auf den Markt gebracht: „Instruments of Mercy“.Beautiful Eulogy @ facebookTrackliste:01. Cello From Portland02. Vital Lens03. Exile Dial Tone04. The Size Of Sin05. You Can Save Me06. Instruments Of Mercy07. Symbols And Signs08. Blessed Are The Merciful09. Release Me From This Snare10. Organized Religion11. According To God12. Raise The Bridge13. The Size Of Grace14. Acquired In HeavenMit „Cello From Portland“ beginnt die Platte mit einem Instrumentalstück das als kleinen Gesangseinschub: „This is who we are, desperate / This is what we need, mercy“ hat und von Regen- und Vogelgezwitschersound neben einer E-Gitarre, Tamburin und Kick Drum begleitet wird.Der nächste Track ist die erste Single des Albums „Vital Lens“. Zum Song gibt es auch ein Video das mit Unschärfe, gesplitteten Bildschirm und dem Vorder- und Hintergrund spielt.Inhaltlich dreht sich der Song darum das Evangelium Gläubigen als auch Ungläubigen gleichermaßen mit einer Klarheit der Herrlichkeit Gottes zu zeigen. Musikalisch kommt der Song, wie der vorige, mit Geräuschen von Wassertropfen und Wasserverdampfen, sowie mit Bass und einem Glockenspiel aus. “We the Beautiful Eulogy attempt to communicate audibly and visually / To help you hear and see the glory of God clearly.” In der 2. Strophe kommt die Hauptaussage des Albums zum Vorschein: die Barmherzigkeit Gottes an Beispielen als auch der Tod Jesus für die Sünden der Menschheit.Danach schließt sich „Exile Dual Tone“ an. Auch hier sind die Beats keine typischen. Wieder mit einem Wasserfallrauschen, Glockenspiel und spacigen Loops neben Bass und Schlagzeugelementen spricht der Song vom Problem, dass Christen versuchen sich „zuverstecken“ und anzupassen, anstatt das Evangelium zu verbreiten. Wir schaffen eine Kultur der Akzeptanz und Relevanz statt der Barmherzigkeit und der Liebe. Beautiful Eulogy betont die Bedeutung der Einheit im Leib Christi.„We are in this world not of it, not to be scared and run from it / We shine light in the darkness, that’s why He left us here / Calling out to all the exiles, the Lord will not forsake you / His kingdom can’t be shaken, hold strong the end is near / We are the light of the world, so, shine on“Der nächste Song „The Size of Sin“ erinnert uns daran das jede Sünde in Gottes Augen gleich ist und nicht die eine Sünde schlimmer als die andere. Wir entfernen uns damit von der Gnade Gottes, wenn wir uns fragen, ob in Gottes Augen Mord schlimmer ist als Stehlen. „The smallest white lie is enough for being indictable / The size of sin so big it causes a cosmic fraction and Hell is the only relevant response to righteous reaction / This is what our sinful actions actually earned us, but God took upon himself the weight of sin reserved for us; a weight so significant that only the blood of an innocent one is / acceptable and worthy / So rather than make light of it or minimize the size of it, we should marvel at the magnitude of mercy.“„You Can Save Me“ stellt eine Menge Fragen, die als Folge von so vielen verschiedenenWahrheitsansprüchen in der Welt gefragt werden und kommt zu der einen Wahrheit: Gott
 ist der eine wahre Gott und Jesus ist der eine wahre Weg zu ihm. „There’s so many different religions, don’t have the time to name them / Is each one a different road that is made from the same pavement? / Does every road out there go to the same destination? / Does every religion offer us the same salvation? / Can mankind make an image of a God and be convinced / That the God that they imagine in their mind is a God that exists? / But if God made man, how can man make a God and make a claim?““I’m an instrument in Your orchestra Lord and You are my only audience / Holding Your promises close and watching as Your plan unfolds / All for Your glory and praise playing the song that You composed / With Your hands, play Your song / Use my life, I’m your instrument / Tune my heart to sing Your song / Use my life, I’m Your instrument.” Der Titeltrack „Instruments of Mercy“ ist der 6. Track auf dem Album und zeigt die 2. Aussage der Platte auf. Wenn wir Jesus nachfolgen sind wir ein Instrument im Orchester von Gott. Er verwendet uns um die Herrlichkeit seines Reiches zu zeigen.Der 7. Song von „Instruments of Mercy“ ist „Symbols And Signs“ der mit brummenden Tönen und wenigen Schlagwerken auskommt. Inhaltlich wird die Frage erörtert, wie Gläubige ihre eigenen Wünsche mit in den Willen Gottes eingliedern und Schnittmengen finden. Wir glauben, dass wir wissen, was der Plan für unser Leben ist durch „Symbole und Zeichen“, die wir nach unseren Wünschen deuten. “Are you the kind that’s completely consumed by symbols and signs? / If you are that’s fine, but don’t you find it interesting how most of the time your self-interpreting seems to coincide with what’s deep inside your heart’s desire? / Seems rather convenient, doesn’t it?”Mit „Blessed Are The Merciful“ scheint ein kleiner Break im Album zu kommen, denn gerappt – wie in den Tracks zuvor – wird nicht. Es ist eher ein kraftvolles und ermahnendes Erzählen. „Are you merciful?“ damit beginnt die Art von Belehrung und Erinnerung daran, dass wir nicht ein Beweis von Gottes Liebe und Barmherzigkeit sind, wenn wir die Bibel auswendig kennen und davon nur erzählen, sondern wenn wir aktiv danach handeln und ein Licht in dieser Welt sind. “The evidence of God’s mercy in your life isn’t determined by how much theology you know, by how many books you read, but by your active goodness to people in misery and in need. Blessed are the merciful, for they shall receive mercy.”Ein Psalm fehlt auf der Platte natürlich auch nicht: „Release Me From This Snare“. Mit teils verzweifeltem Bitten und Flehen wird das allwissende Wesen Gottes angesprochen und die „Verdorbenheit“ der Menschheit. Man findet auch Teile der Psalme 32 und 139 wieder.“There’s no way to hide from Your all-seeing eyes / You know everything, I can’t tell you a lie / You know my own heart much better than I / You know when I sleep and You know when I rise / You know all the thoughts that go through my mind / From morning to night, every moment of pride“„Organized Religion“ hat wieder einen interessanten Beat. Wieder mit einer Art Brummen, 3-4 Tönen auf dem Synthesizer und ein Klappern was an Besteck erinnert. Der Song behandelt die alltäglichen Kämpfe, die man als Christ hat, wenn man mit Gott seinen Weg geht. Man weiß, man soll nicht lügen oder nicht schlecht über jemand reden, aber man macht es trotzdem manchmal. Doch Gott kann uns dabei helfen, dass wir uns durch ihn bessern:“Organize, organize, organize me / If You have my heart, then You have every part of me / What I hear, what I say, what I feel , what I see / If You have my heart, then You have every part of me.”via Instagram. Foto von der Aufnahme von „Instruments of Mercy“Mit „According To God“ geht es weiter. Musikalisch fällt hier die weibliche Stimme im Chorus auf und als Hintergrundsummen. Inhaltlich behandelt der Track die Stimmen, die einem etwas einreden wollen, wie zum Beispiel wir seien nichts wert, sind nicht Gottes Kinder oder sie wollen uns von Gott wegbringen. Mit diesen „Angriffen“ hat jeder mal zu kämpfen, Selbstzweifel oder Ängste die einen plagen. Doch wir müssen in solchen Zeiten an Gott festhalten und uns bewusst machen, dass wir mit ihm diese Angriffe abwehren können.“According to God, I was called from the darkness into His marvelous light / He is near, to the broken heart, and faithful to finish what He started.”„Raise The Bridge“ ist ein Instrumentalstück das wieder mit Regengeräuschen, Gitarre, Synthesizer, Klatschen
und leichtes Summen auskommt. Ein Track zum Entspannen und Abschalten.„The Size Of Grace“ handelt davon, dass wir nicht das Ausmaß kennen noch erahnen können, was wir erhalten, obwohl wir es nicht verdienen – nämlich die Gnade Gottes. Wir erhalten sie ohne was dafür zu tun noch dass wir sie verdient hätten. Etwas ruhiger angehaucht als die anderen Tracks schließt er sich dem Instrumentalstück super an. “The size of grace, how great he size? / The gates of Heaven are open wide! / And people of all kind are welcome inside / Should have been denied but instead God replied / He said, in your place my Son has died / His death gave you life, it’s the size of grace / Innocent blood that was shed to erase / Every trace of sin for a chosen race.”“Where God will be seen through purified eyes / Purged from the sin that blinded us from viewing God, glorified / Where love will be expressed with perfect affection / Until then, we will wait with expectation for all that we will acquire in Heaven.” Stammt aus „Acquired In Heaven“ dem letzten Song vom Album. Er ist auch etwas ruhiger und besinnlicher als der Rest des Albums. Es scheint als würde der Song sich befreien vom Rest des Albums und herausstechen. Der Song zeigt uns die Liebe und Barmherzigkeit Gottes offen an und bietet Lobpreis und Anbetung in Perfektion. Wieder mit Regen, Gitarre, einem „einfachen“ Beat und „dadaadadab“-Gesang zieht der Song einen in den Bann und schließt das Album in einer ruhigen Weise ab und fokussiert sich nochmals ganz bewusst auf Gott.Alles in allem ist es ein Album mit frischen und einzigartigem Sound, bei dem Text und Beats wie Leim zusammenkleben und perfekt harmonieren. Es ist mächtig, kreativ, dynamisch und poetisch und immer wieder mit dem Fingerzeig auf die Gnade Gottes und unsere Fehlbarkeit. Freunde von Hip Hop sollten in das Album reinhören und sich ein Bild von den 3 Herren machen und sie im Auge behalten.Das Album könnt ihr euch hier kostenfrei downloaden.Beautiful Eulogy – Release Me From This Snare Beautiful Eulogy – Vital Lens

From: CD: Beautiful Eulogy – Instruments of Mercy

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: