CD: Maleachi – Open Your Eyes – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

CD: Maleachi – Open Your Eyes

By Chrblocom / 3. Januar 2014

By Burnin‘ Heart Reports

Christlichen Metalcore gibt es wie Sand am Meer, aber dieser hier bietet nicht nur harte Gitarrenriffs
und ‚Gebrüll‘, sondern hat auch den Mut zur Ruhe.
Maleachi @ facebook

Mit deutlicher Anlehnung an Psalm 23: „Der Herr ist mein Hirte. Nichts wird mir fehlen. Er weidet mich auf saftigen Wiesen und führt mich zu frischen Quellen. Er gibt mir neue Kraft. Er leitet mich auf sicheren Wegen, weil er der gute Hirte ist. Und geht es auch durch dunkle Täler, fürchte ich mich nicht, denn du, Herr, bist bei mir. Du beschützt mich mit deinem Hirtenstab. Du lädst mich ein und deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde.“

Trackliste:
1 We Believe
2 The Undated Day
3 Take To The Road
4 A Distressed Man
5 Escape From Myself
6 My Last Written Words
7 Hope

Mit „We Believe“ beginnt die CD mit einem energiegeladenen und kraftvollem Song, der den Hörer sofort in den Bann des typischen Maleachisound zieht und die Richtung der Platte aufzeigt.
Der chorgesungene Refrain nach 2/3 des Songs ist ein schöner Kontrast zu den Growls und Shouts und gibt dem Song Tiefe. Er thematisiert, dass wir Christen an das glauben was in der Bibel steht und was Jesus getan hat und tun wird, zum Beispiel dass er Berge versetzt oder dass die Toten wieder leben werden, „We believe“.

Im nächsten Song zieht das Tempo an und wird nach dem Breakdown wieder verringert. Inhaltlich dreht sich „The Undated Day“ darum, dass Jesus für uns kämpft bzw. wir drauf vertrauen können, dass er für uns kämpft, wenn wir vom Bösen übermannt werden und wir durch schlechte Zeiten gehen. Er ist da und wir können sagen: „You are my breakwater / my warm shelter in the rain / the strong castle in the surf / the blazed fire in the night“.

Mit „Take To The Road“ geht es weiter. Das Besondere an diesem Track ist die Mischung aus Gesang und Scream im erstem Refrain. Der Song dreht sich um das Nachfolgen von Jesus und das damit verbundene Laufen auf einem schmalen Weg. Denn der Weg zu ihm geht nicht über eine leicht begehbare breite Straße, sondern sie ist eng und steinig. Aber mit dem Vertrauen auf ihn, der einen leiten und führen wird, kann man die Straße getrost nehmen.

Zum nächsten Lied „A Distressed Man“ gibt es ein Musikvideo, das Walnut Films gedreht hat. Es ist ein paar Wochen vor dem Release der EP erschienen. 
Der Song ist etwas „ruhiger“ und melancholischer als die Tracks davor. Es ist so etwas wie der Titeltrack der EP, denn es geht um das „Augen öffnen“. Ein Schiff kann nicht von einem Blinden gesteuert werden, denn so ändert sich auch nicht der Kurs und dieselben Fehler passieren immer und immer wieder aufs Neue. Der Sturm kann auch nicht vom Kapitän des Schiffes kontrolliert werden, er ist ihm schutzlos ausgesetzt. „I open my eyes and trust in you / Only you can control this storm.“ Das Schiff ist ein Sinnbild für unser Leben. Wenn wir Gott als Kapitän agieren lassen in unserem Leben, auf unserem Schiff, können wir auch durch jeden Sturm fahren ohne unterzugehen. Er ist unser Erlöser.

Escape From Myself“ schließt sich an „A Distressed Man“ an. Inhaltlich handelt der Track vom Warten auf ein Zeichen oder eine Antwort von Gott auf ein Gebet in Zeiten, in denen einen Dunkelheit umgibt und man sich nicht sicher ist, was richtig ist.
Musikalisch ist es ähnlich wie die Songs davor. Viel Gitarre, energiegeladen, Growlings und Screams in den Strophen, Cleans und Screams im Refrain, die super miteinander harmonieren, Breakdowns und die Musik, die diese Stimmung der Verzweiflung ausdrückt.

Der 6. Song der EP ist „My Last Written Words“ und handelt vom Sterben auf einem Schlachtfeld. Der Soldat hat vor dem Einsatz eine Kreuzkette erhalten als Zeichen, dass Gott bei ihm ist. Und während er seine letzten Atemzüge nimmt, spürt er dieses Kruzifix auf seiner Brust und realisiert, dass es nicht nur das Kreuz ist, sondern auch die Anwesenheit des Heiligen Geistes, die er spürt. Er bittet Gott um Vergebung, dass er Zweifel hatte und folgt dem Licht. Das Intro steigert sich spannungsvoll und die einsetzenden Screams kommen aggressiv, passend zum Inhalt.

Mit „Hope“ schließt die EP mit sehr ruhigen Tönen ab, was für eine Metalcoreplatte eher ungewöhnlich ist. Doch genau dieser Kontrast und dass man das nicht erwartet, lässt einen noch genauer hinhören.
Wie der Name schon sagt, soll das Lied Hoffnung ausdrücken. Jeder Abschnitt beginnt mit „Blessed are… / For they will… – Selig sind … / denn sie werden …“ und ist der Text von Matthäus 5 Vers 3-10 in der New International Version. Was in den Seligpreisungen, die die Bergpredigt einleiten, steht dürfte jedem bekannt sein, aber mehr braucht man über die ruhige und verträumte Vertonung nicht sagen.

3 Selig sind, die da geistlich arm sind; denn ihrer ist das Himmelreich.
4 Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.
5 Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
6 Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.
7 Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
8 Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.
9 Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen.
10 Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihrer ist das Himmelreich.

Alles in allem überrascht die neue EP an der einen oder anderen Stelle. Maleachi bleiben sich in ihrem Stil treu und haben sich zur ersten EP „History Of Burning Emptiness“ deutlich weiterentwickelt. Metalcore vom Feinsten mit einer ganz eigenen Note, wodurch die Songs Wiedererkennungswert haben.

Maleachi – A Distressed Man

Die Platte könnt ihr hier käuflich erwerben.

IAber ihr könnt auch ein Exemplar bei uns gewinnen. Was ihr dazu tun müsst, ist ganz einfach die folgende Frage richtig beantworten:

Welche 2 Bibelstellen werden durch die EP aufgegriffen?

Eure Antwort schickt ihr bis 10.01.2014 (23.00 Uhr) an unsere Emailadresse burningheartreports[at]yahoo.de.

Das Los entscheidet dann über den Gewinner, welcher am 11. Januar auf Facebook bekannt gegeben und auch per Email über den Gewinn benachrichtigt wird. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. E-Mailadressen und Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben oder zu Werbezwecken verwendet, sondern dienen nur der Benachrichtigung des Gewinners und der Zusendung des Gewinns. Sollte d
er Gewinner / die Gewinnerin sich nicht bis 17. Januar 2014 bei uns melden, wird ein neuer Gewinner ermittelt. Gewinne werden nicht in Bar ausgezahlt! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

From: Burning Heart Reports

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: