Danach ist es zu spät: Wenn Gott ruft – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Danach ist es zu spät: Wenn Gott ruft

By Mike Dasbach .“Wenn Gott dich ruft, dann schau nicht zurück, frag nicht, wer außer dir folgt.“.Corrie ten Boom Gott ruft jeden Tag, denn alle Menschen sind berufen, zu Ihm zu gehören. Er will, dass alle Menschen die Wahrheit erkennen und gerettet werden (1. Timotheus 2,4). Keiner ist ausgenommen, niemand unwürdig.Jesus hat die Menschen immer wieder aufgefordert: „Folge mir nach!“. Er sagte aber auch sinngemäß: „Dieser Weg wird kein leichter sein“, denn es bedeutet, „täglich sein Kreuz auf sich zu nehmen“ und „sich selbst zu verleugnen“ (siehe Matthäus 16,24 – Markus 8,34 – Lukas 9,23).Wer sich weigert, sein Kreuz auf sich zu nehmen und mir nachzufolgen, ist es nicht wert, zu mir zu gehören. Matthäus 10,38Wer also zu Jesus – unserem Heiland, Messias, Erlöser und Gott – gehören will, hat gar keine andere Wahl, als Ihm nachzufolgen. Auf dem schmalen Weg, denn der breite Weg führt bekanntlich in die „Verdammnis“. Schließlich ist Jesus selbst „der Weg, die Wahrheit und das Leben“ (Johannes 14,6). Er ist das Tor zum Himmel (Johannes 10,9) und man kann das Himmelreich nur durch das enge Tor betreten (Matthäus 7,13). Kein anderer Weg führt zum himmlischen Vater (Johannes 14,6). Nur, wer durch dieses Tor hindurchgeht, kann gerettet werden (Matthäus 7,14).Wer diesen Weg betritt, für den wird aus einer Hoffnung echte Gewissheit – die (Heils)Gewissheit gerettet zu werden und die Ewigkeit in der Gemeinschaft Gottes zu verbringen. Schöner geht’s nicht!Wer auf diesem Weg geht, für den ist es egal, welche Wege er zuvor beschritten hat, denn ihm werden alle Sünden vergeben. Das hat Jesus, dem er nun nachfolgt, für ihn am Kreuz erwirkt, als Er sich stellvertretend geopfert hat.Wer auf diesem Weg geht, dem kann es egal sein, wer außer ihm folgt. Es ist ein individueller Weg! Natürlich möchte man, wenn man zur „Erkenntnis der Wahrheit“ gelangt ist (1. Timotheus 2,4), dass auch möglichst viele Andere gerettet werden. Für das eigene „Heil“ spielt das aber keine Rolle, denn diese Entscheidung für die Nachfolge muss jeder alleine für sich treffen. Diese Entscheidung kann einem nicht abgenommen werden. Man kann nicht vor ihr flüchten. Man muss sich entscheiden – dafür oder dagegen. Himmel oder „Hölle“ (was immer das bedeuten mag: auf jeden Fall ein dunkler Ort, an dem Gott nicht anwesend ist). Eine Entscheidung in diesem Leben – danach ist es zu spät…Hör auf den Ruf!.

von: Mikes seine Welt

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: