HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

D:Projekt in Chemnitz

By Chrblocom / 27. September 2013

By Burnin‘ Heart Reports

Am 21.September hat die Dresdner Band D:Projekt in der New Generation in Chemnitz bei der JesusParty WorshipNight gerockt.

Pünktlich betraten die 4 Herren die Bühne und begrüßten das zaghafte Publikum. Die Tanzfläche vor der Bühne wurde eher gemieden und nur einzelne Besucher wagten sich darauf.
Aber es war schließlich auch kein „normales“ D:Projekt Konzert, wie man es erwartet hat bzw. wie manche die Band live kannten.

So wurde der Abend mit „Komm heraus“ und „Rettet die Welt“ begonnen und damit versuchten sie das Publikum zum Mitzusingen zu animieren. Der Text dafür wurde extra mit Hilfe eines Beamers hinter der Band an die Wand geworfen. Dadurch brach das Eis langsam und das Publikum sang mit. Es blieb aber trotzdem eher verhalten.
Neben wenigen eigenen Songs wie „Du fliegst“ oder „So froh“ war der Abend eher von bekannten Worshipsongs geprägt. Schließlich war es eine JesusParty.
Nach der ersten Stunde bekam die Band eine kleine Pause, denn Tilo Reichold, der Begründer der New Generation in Chemnitz, erzählte wie er zum Glauben gefunden hat und im Glauben gewachsen ist. Vom Hooligan zum Musiker zum Christ. „Spielst du noch oder liebst du schon?“ war der Satz, der aus der kurzen Predigt wohl bei vielen hängen geblieben ist.

Danach betraten D:Projekt noch einmal die Bühne und spielten noch ein paar Songs. Mit „Your Love never fails“, „Our God“ oder dem Outbreakband Klassiker „Mit allem was ich bin“ brachten sie das Publikum zum Mitsingen und jeder ließ sich von den Songs ansprechen.
Als Zugabe durfte „Fühlst du denn nichts mehr“ nicht fehlen. Danach aber war die JesusParty noch nicht zu Ende. So konnte man sich noch zusammensetzten und reden. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

Auch wenn der Eine oder Andere vielleicht etwas enttäuscht war, weil er ein richtiges D:Projekt Konzert erwartet hatte, war es trotzdem ein gelungener Lobpreis-Abend mit viel Input und guter Atmosphäre.
So konnte man die Band auch mal anders erleben. Hier zum Blog des Autors

From: Burning Heart Reports

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: