HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Freiheit durch die Kraft der Auferstehung? – Teil 1 – Daily-Message

By Chrblocom / 16. Oktober 2013
Freiheit durch die Kraft der Auferstehung? – Teil 1
so dass wir Gott durch seinen heiligen Geist in einer völlige neuen Weise dienen können und nicht im alten Zustand des Buchstabens (Römer 7,6)
»Also, meine Brüder, auch ihr seid für das Gesetz gestorben durch den Leib Christi, so dass ihr Eigentum eines anderen geworden seid, nämlich dem vom Tode Auferstandenen, damit wir Gott Frucht bringen. Denn als wir noch im alten Leben waren, wirkten sich die Leidenschaften der Sünden durch das Gesetz in unseren Gliedern aus und bewirkten, dass wir dem Tod Frucht brachten. Jetzt aber sind wir losgebunden vom Gesetz und dem gestorben, in dem wir festgehalten wurden, so dass wir Gott durch seinen heiligen Geist in einer völlige neuen Weise dienen können und nicht im alten Zustand des Buchstabens.“ (Römer 7,4-6)

Paulus beschreibt die Tatsache, das wir mitgekreuzigt wurden. Das christlichen Leben dreht sich um diese Wahrheit: Durch unsere Lebenshingabe gehören wir nicht mehr uns selbst, sondern werden Eigentum Gottes! Man kann sein Leben dann nicht 100% frei und selbst bestimmen. Durch die Lebenshingabe an Jesus vollzogen wir einen Herrschaftswechsel: Vorher bestimmten die Sünde und der Tod, jetzt Christus und das Leben.

Durch die Auferstehung von Jesus vom Tod geschah Unglaubliches: Die Sünde, der Teufel und der Tod waren besiegt und Gott hat gesiegt. Ostern triumphiert über die Hölle! Das Leben besiegt den Tod.In den Sportarenen feiern und freuen sich die Sportler über ihren Sieg. Gott hat einen größeren und unvergänglichen Sieg zu feiern! Jesus ist wahrhaftig auferstanden und er hat über alle Mächte und Gewalten triumphiert. Ostern ist eine Siegesfeier, Halleluja!

Erst durch dieses Osterereignis wurde der Eigentümerwechsel ermöglicht. Einem toten Führer kann ich nicht nachfolgen. Ich kann seinen Idealen nachstreben, seiner Überzeugung nacheifern, aber Leben kann er mir nicht vermitteln. Ich bin den natürlichen und geistlichen Gesetzmäßigkeiten der Welt unterworfen. Doch weil Jesus starb und vom Tode auferstand, eröffnen sich uns ganz neue Dimensionen. Den Gesetzmäßigkeiten der Welt kann ich nur durch den Tod entrinnen. Erst wenn ich tot bin, bin ich nicht mehr an diese Welt mit seinen Nöten, Zwängen und Problemen gebunden. Ich habe dann ein grundsätzliches Problem: Ich habe kein Leben mehr! Die Bibel zeigt den Ausweg. Wenn wir unser Leben mit all den guten und auch den schlechten Seiten Jesus übergeben, ist das wie ein Sterben. Ich lasse alles los. Ich gehöre nicht mehr mir selbst, sondern werde Eigentum eines anderen. Ich bestimme nicht mehr, sondern gehorche. Weil dieser Herr der auferstandene Jesus ist, der mich liebt und annimmt, ist dieser Herrschaftswechsel kein Verlust, sondern nur Gewinn. Er ist die Quelle des Lebens, er hat den Tod überwunden.
Fortsetzung folgt… [mehr]
Gundi Hornbruch

Daily-Message – der Shop Spenden an die Daily-Message (PayPal)

Hier zum Blog des Autors

From: daily-message

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: