Jesus ist der ADLER! – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Jesus ist der ADLER!

By Chrblocom / 7. Januar 2014

JESUS ist, wie ein ADLER!
ICH sammele ALLE die MIR gehören, von Norden, Süden, Osten und Westen, um sie an meinem Tisch zu versammeln. ICH bin interessiert an DIR und jedem einzelnen Menschen, der MIR glaubt.
ICH bin DEIN GOTT, ICH trage dich sanft, weil ich BEZIEHUNG zu dir will. ICH befreie dich aus der KNECHTSCHAFT der RELIGIÖSEN ANSTRENGUNGEN und aus der SKAVEREI der GESETZLICHKEIT, aus der FREMDHERRSCHAFT des PHARAOS ( was immer das bedeutet für dich, Geld, Macht , Sex, Drogen, Abhängigkeiten; usw.) um dich sanft zu MIR zu bringen. Ich will nicht dass ein anderer Gott neben mir in deinem Leben existiert! ICH WILL DICH GANZ, wie DU MICH GANZ ERKENNEN SOLLST! ICH LIEBE DICH, wie ICH mich auch NACH DEINER LIEBE SEHNE! Die ICH liebe, die ziehe ICH, die bringe ICH zu MIR!
Sie werden ALLE mit mir am TISCH sitzen, und mit MIR HOCHZEIT FEIERN! ICH nehme dich sanft auf
meine Fittiche und hole dich heraus, wie ein Adler seine Jungen herausholt aus dem Nest. Habe keine Angst abzustürzen, ICH BIN JA DA! ICH bringe DICH ZU MIR! Du sollst MICH ERKENNEN und in ALLEM MIR VERTRAUEN, denn ich berge dich und bringe dich in eine NEUE SICHERHEIT zu MIR! ICH bin der ADLER, der sanft mit dir umgeht, der DICH HOCHBRINGT in NEUE PERSPEKTIVEN und NEUE SICHT und dir ZEIGT was vor dir liegt! ICH BRINGE DICH SANFT ANS ZIEL!
Gebet: HERR ich preise dich als den ADLER! Du bist Prophet und hast weite Sicht, DU WEISST WAS KOMMT und was WAR und was IST! DU TRÄGST MICH ALLEZEIT auf DEINEN FITTICHEN und birgst mich. DU ziehst mich zu dir, du bringst mich ZU DIR in die BEZIEHUNG hinein. DU BIST DA! Ich will dir vertrauen, dass du mich siegreich HINAUSFÜHRST und ICH DICH ERKENNE wie du wirklich bist!
Amen
Bibelstellen:
5. Mose 32
9 Denn des HERRN Teil ist sein Volk, Jakob ist sein Erbe.
10 Er fand ihn in der Wüste, in der dürren Einöde sah er ihn. Er umfing ihn und hatte Acht auf ihn. Er behütete ihn wie seinen Augapfel.
11 Wie ein Adler ausführt seine Jungen und über ihnen schwebt, so breitete er seine Fittiche aus und nahm ihn und trug ihn auf seinen Flügeln.
12 Der HERR allein leitete ihn, und kein fremder Gott war mit ihm.
13 Er ließ ihn einherfahren über die Höhen der Erde und nährte ihn mit den Früchten des Feldes und ließ ihn Honig saugen aus dem Felsen und Öl aus hartem Gestein,
14 Butter von den Kühen und Milch von den Schafen samt dem Fett von den Lämmern, feiste Widder und Böcke und das Beste vom Weizen und tränkte ihn mit edlem Traubenblut.

2. Mose 19,4

Und der HERR rief ihm vom Berge zu und sprach: So sollst du sagen zu dem Hause Jakob und den Israeliten verkündigen:
4 Ihr habt gesehen, was ich mit den Ägyptern getan habe und wie ich euch getragen habe auf Adlerflügeln und euch zu mir gebracht. 5 Werdet ihr nun meiner Stimme gehorchen und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein.
6 Und ihr sollt mir ein Königreich von Priestern und ein heiliges Volk sein.
Lukas 13, 29
23 Es sprach aber einer zu ihm: Herr, meinst du, dass nur wenige selig werden? Er aber sprach zu ihnen:
24 Ringt darum, dass ihr durch die enge Pforte hineingeht; denn viele, das sage ich euch, werden danach trachten, wie sie hineinkommen, und werden’s nicht können.
25 Wenn der Hausherr aufgestanden ist und die Tür verschlossen hat und ihr anfangt, draußen zu stehen und an die Tür zu klopfen und zu sagen: Herr, tu uns auf!, dann wird er antworten und zu euch sagen: Ich kenne euch nicht; wo seid ihr her26 Dann werdet ihr anfangen zu sagen: Wir haben vor dir gegessen und getrunken und auf unsern Straßen hast du gelehrt27 Und er wird zu euch sagen: Ich kenne euch nicht; wo seid ihr her? Weicht alle von mir, ihr Übeltäter!
28 Da wird Heulen und Zähneklappern sein, wenn ihr sehen werdet Abraham, Isaak und Jakob und alle Propheten im Reich Gottes, euch aber hinausgestoßen. 29 Und es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes30 Und siehe, es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste, die werden die Letzten sein
Hes 10,14 Ein jeder hatte vier Angesichter; das erste Angesicht war das eines Cherubs, das zweite das eines Menschen, das dritte das eines Löwen, das vierte das eines Adlers.
© Elke Aaldering

From: pdh-ichtys

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: