HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Papaoutai von Stromae

By Chrblocom / 13. November 2013

By Kevin

Mittlerweile ist das Lied “Papaoutai” von Stromae auch bei uns in Deutschland sehr bekannt, ich habe es lange Zeit sehr gerne gehört, weil ich es als Lied ganz gerne gemocht habe. Nach einiger Zeit, habe ich mich dann aber gefragt, was darin eigentlich gesungen wird, immerhin ist das Lied in französischer Sprache, derer ich nicht wirklich mächtig bin.

Jetzt hab ich mich heute mal auf die Suche begeben im großen weiten Internet, ob es Menschen gibt, die das besser können als ich. Glücklicherweise habe ich es gefunden und konnte mir den Text mal in Deutsch ansehen.

Alleine der Titel des Liedes sagt eine Menge aus, Papaoutai bedeutet übersetzt ins Deutsche “Papa, wo bist du?” .

Wenn wir jetzt im Text mal weiter gehen, kommen wir zu der Stelle:

Sag mir, von wo er kommt, Damit ich weiß, wo ich hin will. Mama sagt, wenn man gut sucht, dass man dann immer findet.

Sie sagt, er ist nie weit weg. Er geht jeden Tag arbeiten. Mama sagt, arbeiten ist gut. Besser als keine Arbeit haben. Stimmt das?

Dort merken wir sehr schnell, dass es von einem Jungen handelt, der seinen Vater vermisst, da dieser nicht für ihn da ist, wenn er ihn braucht. Sein Vater ist zwar körperlich anwesend, aber nicht bei seinem Sohn, wenn er zum Beispiel mit ihm spielen möchte. Der Vater hat den ganzen Tag nur die Arbeit im Sinn und lässt seinen Sohn außen vor.

Ging es dir auch schon mal so, dass dich jemand im Stich gelassen hast als du ihn ganz dringend gebraucht hast, vielleicht sogar deine Eltern?

Wir können uns alle bestimmt gut Vorstellen, wie traurig der Junge ist, wie sehr er sich wünscht, dass sein Vater für ihn da ist.

Wir aber können uns glücklich schätzen, denn wir haben einen Vater, der immer für uns da ist, vor allem genau dann, wenn wir ihn brauchen. Er denkt zwar auch an seine Arbeit, aber seine Arbeit sind wir. Seine Arbeit ist es, für uns da zu sein, in allen Zeiten, ob wir uns nun gut fühlen oder mal nicht so fröhlich drauf sind, er ist trotzdem immer an unserer Seite.

Gott ist immer für uns da, aber bist du auch immer für ihn da, wenn er dich mal braucht? Stehst Du immer an seiner Seite, wenn er Deine Hilfe braucht, hier auf der Erde, wenn er durch dich handeln will, lässt du es dann zu?

User Vater gibt uns so viel und erwartet so wenig für uns. Genau wie unsere Eltern zu Hause, sie erwarten auch nicht, dass wir ihnen alles zurück zahlen von der Wiege an, dass könnten wir auch nicht, weil es viel zu viel ist. Wir können aber richtig viel an sie zurückgeben, durch unsere Dankbarkeit, die wir über viele Arten zum Ausdruck bringe können.

Mache deinen Eltern mal wieder eine Freude und zeig ihnen, wie dankbar du ihnen bist.

Hier zum Blog des Autors

From: Meetingjesus

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: