Prophetie und prophetisches Lied für 2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Prophetie und prophetisches Lied für 2014

By Chrblocom / 8. Januar 2014

By Julia Berndt Prophetie für 2014:(Beinhaltet auch das prophetische Lied!)

Download: prophetie-fuer-2014.mp3 45:22 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de] Prophetisches Lied für 2014:(Beinhaltet 14:35 Min. das Lied, der Rest davon ist die Botschaft zum Lied)

Download: prophetisches-lied-fuer-20142.mp3 25:11 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de] Falls Du die mp3-Dateien nicht abspielen kannst, kannst Du sie mit diesem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln.
(Weitere Prophetien für Deutschland findest Du hier.Prophetische Eindrücke für Deutschland kannst Du auf der Austausch-Seite für Leser: Prophetische Eindrücke für Deutschland öffentlich mitteilen.)

In diesem Artikel gibt es ein paar prophetische Eindrücke und Gedanken für das Jahr 2014.
Zur prophetischen Botschaft des vorigen Jahres: Prophetie für 2013
Anmerkung: Prüfe alles und das Gute behalte ( vgl. 1. Thess 5, 20-21). Die Bibel ist die einzige Grundlage. Prophetie muss anhand der Bibel und dem Wesen Gottes geprüft werden. Mehr dazu siehe folgende Artikel: Sind Prophetien unfehlbar? , Was “Prüfen bedeutet und Umgang mit Eindrücken.

Prophetie für 2014 – und darüber hinaus
Diese prophetische Botschaft für das neue Jahr ist dieses Mal anders als sonst. Denn sie gilt nicht nur für 2014, sondern auch für die Zeit darüber hinaus. Dazu später mehr…
Was ich für dieses Jahr bekommen habe:
Beim Beten über das neue Jahr empfand ich immer wieder, dass “neue Freude” kommen wird.
Ich bekam dazu: “2014 – Das Jahr göttlicher Freude”.
Damit ist die Freude gemeint, die Gott an uns hat und die wir an Ihm haben dürfen.
Da fiel mein Blick auf die Jahreslosung. Die Jahreslosung für 2014 lautet:
“Gott nahe zu sein ist mein Glück”. (nach Psalm 73, 28)
Ich empfand aber auch, dass es zunächst darum geht, das vorige Jahr 2013 loszulassen.
Denn ich sah in einer Vision, wie viele verwundete Krieger, Kinder Gottes, nach einem harten Kampf in Gottes Thronraum zurück kehrten. Dort traten sie vor Seinen Thron und empfingen von Ihm Lob und Zuspruch.(Es geht hier natürlich um einen geistlichen Kampf, denn wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut – siehe auch Epheser 6, 10-20)
Vielleicht bist auch Du einer dieser geistlichen Krieger, der treu im Reich Gottes kämpft, aber jetzt vom Kampf müde und verletzt ist. Und Du trittst vielleicht mit gesenktem Kopf vor Deinen himmlischen Vater, weil Du glaubst, Du hättest versagt. Aber ist das wirklich so? Ich empfinde, dass Gott Dich mit einem liebevollen, lächelnden Gesicht ansieht. Und dass Er sagt, dass Er Wohlgefallen an Dir hat. Dass Er sagt, dass Er Dein Herz und somit Deine Treue sieht.
Ich empfand, dass Gott diesen Kriegern sogar einen goldenen Siegeskranz aufsetzt! Dieser Siegeskranz steht für Sieg, aber auch für Überwindung. Sie waren im letzten Jahr trotz Kämpfen, Herausfoderungen und Anfechtungen Ihm gegenüber treu geblieben. Gott möchte sie jetzt ganz neu mit Seinem Heiligen Geist salben und erfrischen.
Findest Du Dich darin wieder?
Wenn ja, dann glaube ich, dass Gott Dich gerade jetzt mit Seinem Freudenöl ganz neu füllen möchte. Und dazu möchte ich Dir empfehlen, Dir das prophetische Lied anzuhören:
Prophetisches Lied für 2014
Das folgende Lied ist ein prophetisches Lied für das neue Jahr 2014. Ich habe es aus Gottes Perspektive gesungen. Worte, von denen ich empfunden habe, dass Er sie den Zuhörern zusingen möchte. Ich habe also spontan die Eindrücke gesungen, die ich in dem Moment bekam.
Ich möchte Dich hier bitten, das Lied in Ruhe auf Dich wirken zu lassen. Öffne Dich und empfange das, was Gott für Dich persönlich hat! Ich bin sicher, dass Er jedem Zuhörer darin ganz persönlich begegnen und ihn beschenken will.
Am Ende der Aufnahme gebe ich die Eindrücke, die ich während dem Singen hatte, in gesprochener Form wieder.
Als Video:(Die Audiodatei kannst Du oben im Artikel downloaden)

Eindrücke beim Singen:
Während des Singens sah ich warmes goldgelbes Licht und manche der Eindrücke in goldgelber Farbe (wie auch später bei den anderen Eindrücken, die ich für 2014 bekam).
Die Farben Goldgelb und Gold haben im Zusammenhang mit dieser prophetischen Botschaft mehrere Bedeutungen:
Sie stehen für das Neue, das Gott für diese Zeit vorgesehen hat. Ich dachte dabei auch an den Sonnenaufgang, der einen neuen Tag ankündigt. Licht vertreibt die Nacht. Und Gottes Licht will geistlich gesehen die “dunkle Nacht” über Deutschland vertreiben. Licht verschlingt wortwörtlich die Dunkelheit!
Die Farben stehen außerdem symbolisch für Gottes Gegenwart, die uns erneuert und auch unser Umfeld beeinflusst.
Die Folge davon ist echte, unendliche göttliche Freude, die uns niemand nehmen kann. Denn vor Gottes Angesicht ist “Freude in Fülle” (vgl. Psalm 16, 11)! Und Er salbt uns mit Freudenöl (vgl. Jesaja 61, 3).
Die goldgelbe Farbe steht somit auch für Freudenöl – eine neue Salbung und Ausrüstung mit Kraft für uns selbst und zum Dienst an anderen Menschen.
Gold ist außerdem in der Bibel oft ein Zeichen für Gottes Heiligkeit und auch für Heiligung. Das könnte man hier noch weiter ausführen, aber ich möchte hier nur kurz zwei Beispiele nennen: Im Allerheiligsten im Alten Bund wurden auf Gottes Anweisungen hin die Geräte mit Gold überzogen (vgl. Hebräer 9, 1-5). Das sollte Gottes Heiligkeit ausdrücken. “Heiligen” kann man auch als “von Gott ausgesondert” bezeichnen. Zweites Beispiel: Die Straßen des himmlischen Jerusalems sind aus reinem Gold (vgl. Offenbarung 21, 21).
Das drückt wieder Gottes Heiligkeit, aber auch Seine unendliche Fülle aus – denn Gold steht auch für etwas sehr Wertvolles.
Gold drückt damit verbunden auch Gottes Herrlichkeit aus.
Jetzt zu den Eindrücken, die ich während des Singens hatte:
Zuerst hatte ich den Eindruck, dass viele Menschen das vorige Jahr noch nicht losgelassen haben. Die Menschen, die das betrifft, sind verwundet, enttäuscht und müde vom vergangenen Jahr. Denn sie hatten im Jahr 2013 viele Kämpfe – Herausforderungen im privaten Leben, in ihrem Umfeld und ganz besonders im geistlichen Bereich. Sie sind deshalb ängstlich und fragen sich, was das neue Jahr bringen wird.
Gott möchte, dass wir den Ballast des alten Jahres loslassen. JESUS sagt in Lukas, 9, 62 (Hervorhebung von mir):
“Niemand, der seine Hand an den Pflug legt und zurückblickt, ist tauglich für das Reich Gottes!”
Dieser Vers fiel mir dabei ein. Und ich empfinde, dass JESUS möchte, dass wir das Alte hinter uns lassen und nach vorne sehen!
Ich empfand auch während des Singens, dass Gott uns zuspricht, dass unsere Zeit in Seinen Händen geschrieben steht und dass wir deshalb nichts zu befürchten haben. Wir sollen auf IHN sehen und Ihm vertrauen. In Seiner Gegenwart empfangen wir neue Freude! Er will unseren Mund mit Lachen füllen…
Ich hatte auch ein Bild von einem goldgelben Wecker mit Ziffernblatt. Dazu empfand ich, dass es um ein “Aufwachen” geht. Damit ist ein geistliches Erwachen im Leib Christi gemeint. Das heißt, alle Christen sollen geistlich aufwachen und sich bewusst werden, wer JESUS ist und wer sie in IHM sind. Daraus entspringt das Neue, das Gott (durch uns) tun will.
In 2. Korinther 5, 17 heißt es:
“Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden!”
Wenn Du JESUS bereits Dein Leben ganz übergeben hast, dann gilt dieser Vers für Dich. Die Vergangenheit liegt hinter Dir. Es liegt an Dir, ob Du das Neue ergreifst. Um das Neue von Gott zu empfangen, musst Du das Alte erstmal loslassen. Denn solange unsere Hände mit dem Alten gefüllt sind, können wir uns nicht mit dem Neuen, das Gott für uns hat, füllen lassen.
Ich hatte den Eindruck von einer Person (die symbolisch für Viele steht), die schließlich ihre Hände empfangend hinhält… Und Gott gießt Freudenöl herab! Freudenöl fließt auch auf Dich herab! Gott gießt eine neue frische Salbung aus… Er will Dir Freude statt Trauer geben. Doppelte Freude für die erlittene Schmach… Denn das Jahr 2013 war für Viele sehr hart. Jetzt kommt eine Zeit der Wiederherstellung in vielen Bereichen. Eine Leichtigkeit kommt, die Dich neu emporträgt – in das neue Jahr hinein.
In Jesaja 61, 1-3 stehen die Worte, die JESUS zu Beginn Seines Dienstes sprach:
“Der Geist des Herrn, des Herrschers, ist auf mir, weil der Herr mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkünden; er hat mich gesandt, zu verbinden, die zerbrochenen Herzens sind, den Gefangenen Befreiung zu verkünden und Öffnung des Kerkers den Gebundenen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn und den Tag der Rache unseres Gottes, und um zu trösten alle Trauernden; um den Trauernden von Zion zu verleihen, daß ihnen Kopfschmuck statt Asche gegeben werde, Freudenöl statt Trauer und Feierkleider statt eines betrübten Geistes, daß sie genannt werden »Bäume der Gerechtigkeit“, eine »Pflanzung des Herrn“ zu seinem Ruhm.”
Und auch an die Verse 7 und 10 dachte ich:
“Die erlittene Schmach wird euch doppelt vergolten, und zum Ausgleich für die Schande werden sie frohlocken über ihr Teil; denn sie werden in ihrem Land ein doppeltes Erbteil erlangen, und ewige Freude wird ihnen zuteil werden.”
(Vers 7)
“Ich freue mich sehr in dem Herrn, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir Kleider des Heils angezogen, mit dem Mantel der Gerechtigkeit mich bekleidet, wie ein Bräutigam sich den priesterlichen Kopfschmuck anlegt und wie eine Braut sich mit ihrem Geschmeide schmückt.”
(Vers 10)
Gib JESUS Deine Trauer und all das Alte. JESUS möchte Dir Neues geben!
Und dann sah ich die Braut JESU mit weißem Brautkleid, wie sie zu tanzen anfing… Sie tanzte und tanzte, mit immer mehr Freude. Zur Braut JESU zählt jeder, der JESUS sein Leben übergeben hat. JESUS, der himmlische Bräutigam will mit Dir tanzen… Tanze die Trauer hinweg!
Dann hatte ich den Eindruck, wie durch das Tanzen Staub von dem Brautkleid abgeschüttelt wird. Der Staub steht für die Vergangenheit. Was belastet Dich noch vom vorigen Jahr? Schüttle “Deinen Staub” ab! Und tanze in dieses neue Jahr!
Schau in das strahlende Gesicht von JESUS! Schau in Seine Augen! Voller Freude und Wohlgefallen sieht Er Dich an.
Hier noch ein Satz, der mich auch im letzten Jahr immer wieder begleitet hat: “Die Dunkelheit nimmt zu, aber auch das Licht soll zunehmen!” Das bedeutet: Die Finsternis in dieser Welt nimmt zwar zu, aber auch das Reich Gottes soll sich immer mehr und noch herrlicher ausbreiten. Wenn wir uns das bewusst sind und Gottes Absichten folgen, dann werden wir in eine noch herrlichere Zeit eintreten!
Gesungener Text:
In dieser Box findest Du den spontan gesungenen Text, teilweise ohne Wiederholungen.
“Was bringt das neue Jahr, was bringt das neue Jahr?
Fragst Du Dich, mein Kind
Schau auf mich, schau auf mich!
Deine Zeit steht geschrieben in meiner Hand
Lehn Dich zurück und entspanne Dich
Sei furchtlos, mein Kind!
Denn ich hab Wohlgefallen an Dir
Es ist die Zeit, das Alte hinter Dir zu lassen
Komm nach vorne in mein Licht!
Komm nach vorne in eine Zukunft in meinem Licht!
Lass los die Dunkelheit
Lass los dieses alte Jahr, das hinter Dir liegt
Komm voran, tritt mutig voran in das neue Jahr
Deine Zeit steht geschrieben in meiner Hand
Warum fürchtest Du Dich, mein Kind?
Warum hast Du Angst vor dem was vor Dir liegt?
Deine Zeit steht in meinen Händen
Es ist eine Zeit des Neuen
Es ist eine neue Zeit
Eine neue Zeit die angebrochen ist
Eine neue Zeit die JETZT ist
Jetzt und hier
Eine Zeit des Neuen,
eine Zeit von neuen Dingen
die ich hervorbringe durch Dich
Eine Zeit des Neuen,
in die ich Dich hineinführe
gerade jetzt
Ich nehm Dir die Lasten, mein Kind
Ich nehm Dir die Lasten des vergangenen Jahres
Gib mir all die Lasten
Gib mir all das Schwere
Gib mir Deine Trauer, mein Kind!
Gib mir das vergangene Jahr
Denn das Alte ist vergangen, alles ist NEU!
Alles ist neu und erstrahlt in meinem Licht
Und erstrahlt im Glanz meines Angesichts
Schau in meine Augen
Und Du sollst Dich ganz neu freuen an mir
Freudenöl, Freudenöl, Freudenöl…
Freudenöl in diesem Jahr!
Freude statt Trauer!
Lass das Alte los und lass Dich füllen
Mit meinem Freudenöl
Mit meiner Freude an DirLass Dich füllen, mein Kind!
Streck Dich aus nach meinem Freudenöl
Mein Geist ist der Geist der Freude!
Kein Geist der Trauer, kein Geist der Scham
Ich gen Dir mein Feudenöl
Ich fülle Dich mit meinem Freudenöl
Öffne Deinen Mund und lass Dich füllen von mir
Öffne Dich…Komm, mein Kind
Und tanze mit mir!
Komm, meine Braut
Tanze mit mir!
Schüttle den Staub von Dir!
Schüttle die Vergangenheit ab!
Siehe, ich mache alles NEU!
Schüttle die Vergangenheit ab von Dir
Und tanze in dieses neue Jahr!
Ich hab Dir meine Freude gegeben
Ich hab Dir mein Freudenöl gegeben
Trinke von mir,
Lass Dich füllen von mir
Lass Dich füllen von meinem Geist
Sei voll mit meinem Geist
Sei betrunken in meinem Geist
Ich hab so viel mehr für Dich, mein Kind
Noch so viel mehr!
Du sollst erkennen, dass ich FREUDE hab an Dir
Erkenne all die Spuren um Dich herum
Wo ich Dich beschenken werde
Ganz NEU an jedem Tag
Immer wieder neu…
Meine Liebe ist für Dich an jedem Tag
Ganz neu da
Jetzt zu den weiteren Eindrücken für das neue Jahr:
Für Deutschland
Auf der Pfingstkonferenz 2013 vom Hauskirchen-Netzwerk Konstanz gab es einen bemerkenswerten prophetischen Eindruck für Deutschland. Ich erwähne diesen Eindruck hier, da er von großer Bedeutung ist und Gott darüber zu mir sprach.
Auf der Konferenz in Konstanz hatte die eingeladene Prophetin Ana Méndez Ferrell eine Vision von einem weißen Adler über Deutschland:
Sie sah, wie ein weißer Adler auf Deutschland niederschwebt. Dort saß bereits ein schwarzer Adler, der daraufhin wie erschrocken wegfliegt.
Unter dem schwarzen Adler kommen Schätze zum Vorschein, die lange verborgen waren. Auch viele Dienste, die bisher verdeckt waren, kommen jetzt zum Vorschein. Unter dem schwarzen Adler war die Kraft der Reformation Deutschlands verborgen, die jetzt frei wird!
(Man kann die MP3 dieser Konferenz bestellen. Da steht in Session 4: “Vision vom weißen Adler”. Hier der Link: MP3-CD Gathering vom 17. – 19.05.2013)
Eine Anmerkung zum Foto links:
Im Dezember sah ich aus dem Fenster und sah einen weißen “Flügel” am Horizont…
Jetzt im Januar dachte ich wieder über die Vision mit dem weißen und schwarzen Adler nach. In dem Moment sah ich am Horizont einen dunklen “Flügel”… Genau an der Stelle, wo ich im Dezember auch den weißen “Flügel” sah.
Gott spricht gelegentlich über solche Wolkenformationen zu mir, von daher war das für mich eine Ermutigung und Bestätigung von Ihm.
Der schwarze Adler steht für eine dunkle Decke, die lange Zeit über Deutschland lag und die damalige Reformation erstickte. Ja, die Reformation war noch nicht zu Ende! Gott wollte sie weiterführen.
Der weiße Adler steht für Gottes Absichten und für die Herrlichkeit, mit der Er Deutschland ganz neu überschatten möchte.
Der Eindruck mit dem schwarzen und weißen Adler fiel mir in den letzten Monaten immer wieder ein.
Als ich darüber nachdachte, sprach Gott zu mir und ich hatte diese Vision:
Ich sah einen Adler mit goldenem Gefieder. Seine Federn sahen aus, als wären sie ganz mit Gold überzogen worden.
Dann sah ich, dass es der weiße Adler war! Er stieg empor über Deutschland und währenddessen wurde er von Gott mit goldener Farbe angemalt. In dem Moment kam mir der Satz:
“Die spätere Herrlichkeit wird größer sein als die frühere.”
Als ich diesen Satz deutlich vor meinen inneren Augen sah, wusste ich sofort, dass Gott damit die Fortsetzung der Reformation in Deutschland meint.
Und mir fiel auch ein, dass es dazu auch einen Vers im Alten Testament gibt. Ich suchte danach und stieß auf das Buch des Propheten Haggai, im Kapitel 2. Ich zitiere daraus mal die Verse 6-9 (Rote Markierungen von mir):
“Denn so spricht der Herr der Heerscharen: Noch einmal, eine kurze Weile, werde ich den Himmel und die Erde erschüttern, das Meer und das trockene Land; und ich werde auch alle Heidenvölker erschüttern, und das Ersehnte aller Heidenvölker wird kommen; und ich werde dieses Haus mit Herrlichkeit erfüllen, spricht der Herr der Heerscharen. Mein ist das Silber, und mein ist das Gold, spricht der Herr der Heerscharen. Die letzte Herrlichkeit dieses Hauses wird größer sein als die erste, spricht der Herr der Heerscharen; und an diesem Ort will ich Frieden geben! spricht der Herr der Heerscharen.”
Kurze Erklärung zu diesem Bibeltext:
Im Alten Bund gab es einen physischen, von Menschen gebauten Tempel. Im Neuen Bund ist jeder Christ ein Tempel des Heiligen Geistes (vgl. Epheser 2, 21-22; 1. Korinther 3, 16 und 1. Korinther 6, 19). Das “Haus Gottes” sind also wir, Seine Kinder und der Leib Christi (=alle Christen) als Ganzes. Und dabei geht es nicht um eine einzige Bewegung oder um bestimmte Bewegungen oder Gemeinden, sondern um jeden einzelnen Christen – und daraus folgend um den Leib Christi als Ganzes!
Gott möchte Seine Herrlichkeit immer mehr durch uns in dieser Welt freisetzen.
Auf Deutschland bezogen bedeutet das:
Gott möchte die Reformation in Deutschland fortsetzen! Die alte Reformation war schon herrlich, doch sie ist unvollständig. Gott hatte mit unserem Land noch Größeres vor, doch vieles ging verschüttet und wurde durch die Berliner Erklärung und deren Folgen, sowie durch den 1. und 2. Weltkrieg aufgehalten.
Erstaunlicherweise werden es in diesem Jahr 100 Jahre seit Beginn des 1.Weltkriegs, 75 Jahre seit Beginn des 2. Weltkriegs und 25 Jahre seit dem Fall der Berliner Mauer sein.
Ich glaube, dass das einen Zusammenhang im Geistlichen hat. Und zwar, dass es darum geht, einen Abriss zur Vergangenheit zu machen und in das Neue einzutreten, das Gott für Deutschland und für jeden Einzelnen hat. Ich hatte auch den Eindruck, dass Gott sagt:
“Ich bin mit Deutschland noch nicht am Ende!”
Und ich empfinde, dass Er sagt, dass viele Christen glauben, dass Deutschland still gestanden sei oder dass es mit Deutschland sogar abwärts gehen würde.
Aber ich empfand, dass Gott zu diesen Christen sagt:
“Nein, das ist nicht so! Schaut auf mich und seht Euer Land aus meiner Perspektive! Aus der Adlerperspektive! Ich führe Euer Land hinein in eine goldene Zukunft. Richtet Euch einfach nur auf mich aus. Ich will Euer goldener Kompass sein.”
Dabei sah ich einen goldenen Kompass und davor einen Weg, der in goldgelbem Licht erstrahlt. Der Kompass steht für die Ausrichtung auf Gott und auf Seinen Willen. Und der Weg im Licht steht für eine herrliche Zukunft.
——————————————————————
Die Bedingung dieser Prophetie!
Bei den letzten beiden Sätzen (rot angemarkert) wurde mir klar, dass Gott uns damit auf die Bedingung dieser Prophetie hinweist. Die Bedingung lautet: Es liegt an jedem Einzelnen von uns, ob wir dem folgen, was Gott uns persönlich sagt.
Lassen wir Altes hinter uns? Zum Beispiel alte Denkmuster, die Gott in eine “Schublade” stecken und uns davon abhalten, noch Größeres von Ihm zu empfangen…
Lassen wir Ängste los? Zum Beispiel die Angst, die Kontrolle zu verlieren… Denn Gottes Wirken kann man nicht immer kontrollieren. Gott kann auch sehr ungewöhnlich wirken. Lassen wir das dann auch zu?
Ich hatte zwei kurze Visionen, in denen es um ein “Freisetzen” geht. Und zwar darum, Dinge von Gott vom Himmel auf die Erde freizusetzen – “Wie im Himmel, so auf Erden!” (vgl. Lukas 11, 2)
1.) Was sind Deine “Schlüssel”, Deine Verheißungen von Gott?
In einer Vision sah ich goldene Schlüssel, die vom Himmel “regneten”. Darunter sah ich einige Christen stehen, die diese Schlüssel auffingen. Dann sah ich, wie sie mit diesen Schlüsseln die “himmlischen Schatzkammern” aufschlossen.
Als ich Gott fragte, was das bedeuten sollte, bekam ich: Jeder Christ hat solche “Schlüssel” von Gott bekommen. Die Schlüssel stehen für die Verheißungen, die Gott Dir bereits gegeben hat. Es geht um etwas, das uns schon zusteht (z.B. Heilung, Wohlstand, Durchbrüche im Allgemeinen), aber das wir auch im Glauben annehmen und freisetzen sollen.
Ergreife Deine Verheißungen von Gott und setze sie in Deinem Leben und in Deinem Umfeld frei!
Notiere sie Dir persönlich:
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
2.) Mit wem möchte Dich Gott vernetzen?
In einer weiteren Vision sah ich am Himmel Gottes Hände. In Seinen Händen hielt Er mehrere goldgelbe Fäden. Diese hingen herab, bis auf die Erde. Dort standen wieder mehrere Christen, die einen oder auch mehrere dieser Fäden ergriffen. Dann sah ich, wie eine Person zur anderen ging und ihre Fäden “vernetzt” wurden.
Es sah aus, als würde Gott “stricken”. Und ja, das macht Er auch – durch uns! Er hat zwar wortwörtlich “die Fäden in der Hand”, aber Er will uns untereinander vernetzen. Das bedeutet: Gott möchte eine Art “himmlisches Netzwerk” bilden. Es geht darum, dass Gott Leute “positioniert”, so dass Sein Reich in Deutschland noch mehr ausgebreitet wird – wie ein goldenes Netz, das sich flächendeckend über das ganze Land ausbreitet.
Ich bekam dazu aber auch: Nicht viele Kontakte sind entscheidend, sondern die richtigen Kontakte (die Gott zusammenführt).
Frage Gott gerade jetzt, ob Er möchte, dass Du mit jemandem Kontakt aufnimmst. Vielleicht weist Er Dich schon jetzt auf ein paar Menschen hin.
Ich glaube aber, dass dieses Vernetzen auch spontan geschieht. Bitte Gott einfach, dass Er Dich zu den Menschen führt, für die Du ein Segen sein kannst. Und bitte Ihn, dass Er die Menschen zu Dir führt, mit denen Du gemeinsam Reich Gottes bauen sollst.
Menschen, die Gott in Dein Leben gestellt hat:
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
______________________________________________________________
“Betrifft das nur Deutschland?”
Diese Frage kam mir auf, als ich über die prophetischen Eindrücke nachdachte. Da empfand ich, dass Gott sagt:
“Das ist ein globales Ereignis.”
Und sofort fiel mir dieser Bibelvers ein:
“Denn die Erde wird erfüllt werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit des Herrn, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken.”(Habakuk 2, 14)
Ja, die ganze Welt soll durch Gottes Herrlichkeit umgestaltet werden. Durch wen? Durch Seine Kinder, durch uns!
Und ich bekam, dass jetzt eine neue Zeit beginnt. Es ist eine neue Zeit angebrochen. Ich sah diese Worte vor meinen inneren Augen:
“Das goldene Zeitalter”

Eine Zeit, in der der Leib Christi (=alle Christen) mehr und mehr in Gottes Herrlichkeit hineinkommt und diese in dieser Welt manifestiert.
Ich empfand, dass Gott aber auch sagt, dass in dieser Prophetie für 2014 und die Zeit darüber hinaus, der Schwerpunkt auf Deutschland liegen soll.
Deshalb möchte ich hier zum Schluss noch zwei prophetische Botschaften für Deutschland erwähnen. Ich weiß nicht, wann der Beginn dieser Prophetien eintreten wird, ob es schon dieses Jahr sein wird oder ob es noch länger dauern wird.
Aber ich glaube, dass sie in der nächsten Zeit eine entscheidende Rolle spielen:
Eine Verheißung für Berlin und Deutschland (23.05.2013)
Der Pergamonaltar in Berlin wird zerstört werden (Prophetie vom September 2013, veröffentlicht zum Jahresende 2013)
Was hat Gott mit Dir in 2014 vor?
Bitte prüfe die Eindrücke in diesem Artikel für Dich persönlich! Frage Gott, ob etwas davon auf Dich zutrifft.
JESU Schafe hören Seine Stimme… (vgl. Joh. 10). Ganz bestimmt möchte Er Dir auch die Pläne mitteilen, die Er für Dich in diesem neuen Jahr vorbereitet hat. Also frage Ihn doch im Gebet!
Mehr dazu auch in dieser Übung: (D)ein Wort für das Neue Jahr.
Zur prophetischen Botschaft des vorigen Jahres: Prophetie für 2013
(Übersicht mit allen bisherigen Jahres-Prophetien: Zum Artikel-Archiv)
(Zu den Bildern: Einige dieser und weitere Bilder findest Du unter “Kostenlose Bilder zum Weiterverbreiten”. Dort auch Bilder zum Neuen Jahr, z.B. mit der Jahreslosung.)Einsortiert unter:Neue Artikel, Podcast-Feed Tagged: deutschland, Prophetien für Deutschland, prophetische Lieder, Sprachengesang

From: Prophetenschule

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: