Prophetischer Mentor: Ja oder Nein? – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Prophetischer Mentor: Ja oder Nein?

By Chrblocom / 24. November 2013

By Julia Berndt

Bestätigung von Gott nicht von Menschen

Download: prophetischer-mentor-ja-oder-nein.mp3

05:21 min. [Download mp3] [YouTube-Video] [Podcast-Feed] [Podcast.de]

Muss man als Christ mit der Gabe der Prophetie oder als Prophet
einen prophetischen Mentor haben?

Dazu möchte ich Dir gerne etwas erzählen…

Im Frühjahr 2011, als mich Gott in den prophetischen Dienst rief, hörte ich bald von anderen Christen, dass es gut wäre, einen prophetischen Mentor zu haben. Ich machte mir Vorwürfe und war sehr traurig, da ich nämlich keinen fand… Ob ich einen Menschen als Mentor benötige, hatte ich wirklich lange überlegt.

Einmal machte mir eine andere Christin das Angebot, dass sie gerne meine Mentorin wäre. Sie fragte mich und ich sagte, dass ich es mir überlegen werde. Sie wusste nichts davon, dass ich genau über diese Thematik nachdachte. Innerlich dachte ich: “HERR, ich will Deinen Willen tun.” Also betete ich darüber, aber hatte keinen Frieden. Ich bekam als Antwort, dass es für mich nicht sein sollte. Nur kurz darauf sprach ich wieder mit dieser Christin. Sie reagierte äußerst wütend auf mich, weil ich ihr Angebot nicht annahm. Mir wurde klar: Ich muss Gott gehorsam sein.

Und dann merkte ich sehr bald, dass JESUS mein Mentor ist.

Und Er forderte mich heraus, Ihm mehr zu gehorchen als den vielen widersprüchlichen Meinungen von Menschen. Er forderte mich heraus, Wege zu gehen, die noch niemand oder nur wenige gingen.

Dazu gehörte, dass Er mir bald den Auftrag gab, die Online Traumdeutung zu starten. Und Er lehrte mich sehr viel über den prophetischen Dienst und auch über den Umgang mit Träumen.
Dann gab Er mir wieder einen Auftrag: Ich sollte mit meinem Mann einen prophetischen Online Dienst (Online-Prophetie.de) starten. Eine Internetseite, worüber Anfragen für prophetisches Gebet geschickt werden können.

Beides: Die Online Traumdeutung und einen prophetischen Internetdienst wie Online-Prophetie.de und Prophetenschule.org gibt es nur sehr selten. Und in Deutschland fand ich zu dem Zeitpunkt noch rein gar nichts…
Wenn ich auf manche Menschen, selbst manche davon im Prophetischen, mehr gehört hätte, als auf Gott… dann wären diese Pläne von Gott nie ins Leben gekommen.

Nun “trat ich also aufs Wasser” – selbst erst frisch in den prophetischen Dienst berufen.
Aber während ich diese Schritte ging, trainierte mich Gott auch selbst. Er trainierte mich, während ich diesen Weg ging und gehe. Und nicht, indem ich darauf wartete, dass ich irgendwann dienen würde. Nein, während ich in Bewegung war, schleifte Er mich.
Ich hatte also keinen Mentor. Ich war nur vom Heiligen Geist abhängig. Und dazu gehörte, dass ich eine enge Verbindung mit Ihm brauchte.
Ja, ich las auch Bücher über Prophetie und studierte in der Bibel. Aber das Entscheidende war die direkte Führung durch JESUS.

Verstehe mich nicht falsch:

Es ist absolut richtig und auch notwendig, dass sich prophetisch Dienende mit anderen austauschen. Aber in erster Linie sollte es darum gehen, mehr auf Gott zu hören. Auf das, was Er Dir persönlich sagt und wie Er Dich ganz persönlich “trainiert”.
Dazu gehört natürlich, dass Gottes Reden nie der Bibel, Seinem Charakter und Wesen widerspricht. Und, dass Du inneren Frieden hast.

Denn in erster Linie ist JESUS Deine Autoritätsperson und Dein Mentor. Menschen können sich mal irren… Auch Propheten sind nicht unfehlbar. Aber JESUS ist die Wahrheit in Person und was Er sagt, ist wahr.

Braucht man nun einen “prophetischen Mentor” neben JESUS oder nicht?

Die Frage beantworte ich mal so:

  • Frage Gott, ob Du einen brauchst.
  • Rat von anderen Christen ist nicht schlecht. Aber nimm Rat von anderen nur dann an, wenn auch Gott “Ja” dazu sagt.
    (Das heißt: Höre in erster Linie auf das, was Er Dir persönlich sagt. – Dazu gehört natürlich, dass es Seinem Wort und Seinem Wesen entsprechen soll.)

Dann bist Du auf der sicheren Seite!

—————–

Nachtrag:

Zu diesem Thema bekam ich im Gebet noch diesen Bibelvers, in dem JESUS sagt:

“Auch sollt ihr euch nicht Meister nennen lassen;
denn einer ist euer Meister, der Christus.”

(Matthäus 23, 10)

Es geht dabei vor allem um die “Positionen”, die manche Menschen gerne einnehmen. Das sieht man auch, wenn man den Kontext aus Matthäus 23 liest.

Denn JESUS sagt auch weiter:

“Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein. Wer sich aber selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden.”

Es geht JESUS um die Herzenshaltung!
Mentoren brauchen Demut, Liebe und Verständnis für denjenigen, dem sie dienen. Siehe hierzu auch der Artikel “Das Herz eines Propheten”.

Ich hoffe, dass diese Ergänzung ein Stück dabei hilft bei der ganz persönlichen Frage, ob Du einen Mentor benötigst oder nicht. Gott kann Dir diese Frage persönlich im Gebet beantworten!

Einsortiert unter:Neue Artikel, Podcast-Feed Hier zum Blog des Autors

From: Prophetenschule

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: