Ungeteilt! – 16.7.2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Ungeteilt! – 16.7.2014

By Chrblocom / 16. Juli 2014

Wie lange noch schwankt ihr nach beiden Seiten? Wenn Jahwe der wahre Gott ist, dann folgt Ihm!
1. Könige 18, 21
Elia sagte diese Worte dem Volk. Das Volk Israel hinkte nämlich nach beiden Seiten. Es ging in den Gottesdienst und hielt Gottes Gebote und andererseits brachte es den vielen Göttern Opfer dar. Alles war vermischt, und Gott war darum zornig. ER sandte Elia und dieser zeigte, daß nur Jahwe der Gott ist, der Wunder wirkt. Feuer fiel vom Himmel und verzehrte sein Opfer. Das Opfer der Baalspriester nahmen die Götter nicht an. Da erkannte das Volk: Nur Jahwe ist wahrer Gott! Und es brach mit dem Baalskult.
Wo ist unser Herz? Schlägt es ungeteilt für den HErrn? Oder habe ich zwei Lebensbereiche: Einen, wo Gott der HErr ist, und einen anderen, in dem ich tue, was ich gern möchte?
Ein Bekannter war ein angenehmer, guter Christ. Jeder unterhielt sich gern mit ihm und er hatte eine hohe Stellung in der Gemeinde. Doch er war Geschäftsmann und seine Angestellten fürchteten ihn. Er war hart und erbarmungslos im Geschäft. Ein Mann in zwei Welten; – wie wird Jesus ihn sehen?
Ein Mann machte den ganzen Tag über Lobpreis, las die Bibel und kannte sich gut in Glaubensdingen aus; – fast ein Heiliger. Doch er war unglücklich. Da sagte der HErr: Er hat selber schuld, er will nicht arbeiten. Er tut nur, was ihm Spaß macht. Ja, er war ein frommer christlicher Egoist. Denn Gottes Wort sagt: Arbeite und sorge für dich und die Deinen! Ein Mann in seiner eigenen Welt gefangen; – wie wird Jesus ihn sehen?
Jesus will nicht nur ab und an zu Besuch bei dir sein. ER will auch nicht nur einen Teil deiner Zeit oder deines Lebens. ER will alles. ER will von morgens bis abends und von abends bis morgens der HErr sein. ER will Montag bis Sonntag herrschen. ER will nicht, daß irgendetwas versteckt ist. ER will ganz und gar alles durchdringen. ER will unser Herz regieren und umformen, so daß es Ihn widerspiegelt. ER will unsere Gedanken formen und somit unser Reden heiligen. Ja, ER ist HErr oder wer?
Danke, Jesus, daß Du der König bist! Du ordnest alles in mir wunderbar. HErr, wenn ich Lebensbereiche habe, in denen Du nicht regierst, dann will ich sie Dir heute übergeben, damit Du auch dort HErr bist! Alles soll Dich, Deine Liebe und Gnade widerspiegeln. Ich will nicht auf beiden Seiten hinken und ungesunden Spagat machen! Du bist ein guter, treuer, geduldiger, sanfter König, dem ich alles anvertrauen kann.
Bibellese heute: 1. Könige 18

von: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: