Unser ständiger Kampf – Andacht So. 15.6.2014 – Willkommen in der Christlichen Blogger Community

HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Unser ständiger Kampf – Andacht So. 15.6.2014

By Chrblocom / 15. Juni 2014

Denn wir haben nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Beherrscher dieser finsteren Welt, gegen die bösen Geister des himmlischen Bereichs.
Epheser 6, 12
Der Satan will der Herrscher über diese Erde und uns Menschen sein. Darum ärgert es ihn sehr, wenn irgendjemand den Namen Jesus Christus lobt. Mit allen Mitteln will er ihn zu Fall bringen; er wird lügen, betrügen, drohen, Menschen aufhetzen, schwächen und, falls er kann, töten und zerstören. Wie gut, daß unser HErr Jesus stärker ist!! Wie gut, wenn wir uns bei IHM bergen können!!
In einem Sommer war unser Haus voller Fliegen. Hunderte bevölkerten die Küche; – es war eine Plage. Ursache war die Milch, die wir verarbeiteten. Wir änderten unsere Arbeitsweise und die Fliegenplage hörte auf. Nun sind nur noch ab und an Fliegen da, aber das ist keine Plage mehr.
So ähnlich ist es mit „Gerüchen“ der Sünde, die die Plagegeister des Bösen anziehen. Nur die Reinigung durch Jesus hilft! Nur ein anderer Lebensstil hilft! Der Geist Gottes will uns Weisheit geben und uns helfen, Christus-gemäß zu leben. ER will auch verborgene Schuld, vielleicht der Vorfahren, aufdecken, damit sie vergeben und getilgt wird. Dann hat der feind keine Anrechte mehr, seine Plagegeister zu schicken.
Und selbst wenn alles voller Fliegen und Stechmücken ist, gibt es ein Spray, mit dem man sich einreiben kann. Diese Flüssigkeit vertreibt alle bösen Insekten. – Ähnlich ist es mit Jesu Blut: Stehen wir unter Seinem Schutz, können uns ganze Schwärme von Geistern nichts mehr tun.
Es ist für uns in diesem Kampf wichtig, daß wir ganz eng mit Jesus verbunden sind. Nur dann hat der feind keine Chance. Er will uns zermürben und uns schwach machen, damit unser Gebet keine Gefahr mehr für ihn ist. Und dann läßt er uns in Ruhe, weil wir ja harmlos geworden sind. Freu dich, wenn der feind Interesse an dir hat, denn dann weißt du, du bist für ihn gefährlich und du lebst in Jesu Willen!
ER, Jesus, der König des Universums, hat verheißen: Weil Du treu und standhaft geblieben bist, werde ich Dir die Krone des Lebens geben! (Nach Offenb. 2,10).
Danke, Jesus, Du hältst mich! Auch wenn der feind noch so tobt und alles durcheinander ist: Du bist doch der HErr, der das letzte Wort hat. Du bist bei mir, Du kennst meine Bedrängnis und Du wirst mich erlösen. Wie gut, daß ich bei Dir geborgen bin!
Bibellese heute: Epheser 5, 1 – 14

von: Tägliche Andachten

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: