HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Was wäre, wenn TATSÄCHLICH …

By Chrblocom / 16. Oktober 2013

By Theolunke

Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Was wäre, wenn Christen TATSÄCHLICH davon überzeugt wären, dass Gebet wirkt? Dass durch Gebet Gott in dieser Welt eingreift, Situationen ändert und neue Wege schafft?

Was wäre, wenn Christen die Verheißung von Jesus TATSÄCHLICH ernst nehmen würden, wenn er sagt: “Ihr könntet zu dem Berg sagen, hebe dich hinweg und stürze dich ins Meer – und er würde es tun”

Was wäre, wenn Christen das Versprechen von Gott aus dem Alten Testament TATSÄCHLICH für sich in Anspruch nehmen würden, wo Gott sagt: “Wenn mein Volk betet und sich demütigt, dann WERDE ich vom Himmel her hören und ihr Land heilen!”

Was wäre, wenn die Leser der Worte: “Ihr habt nicht, weil ihr nicht bittet” TATSÄCHLICH anfangen würden, voller Vertrauen zu bitten?

Was wäre, wenn Christen die Aufforderung von Jesus, hartnäckig und unablässig zu beten, TATSÄCHLICH konsequent umsetzen würden?

Was wäre, wenn die Nachfolger Jesu TATSÄCHLICH glauben würden, dass das Gebet “Dein Reich komme” dazu führt, dass Gottes Reich gebaut wird?

Was wäre, wenn alle Christen zutiefst davon überzeugt sind, dass unser Gebet TATSÄCHLICH der beste, effektivste und zielführendste Beitrag für Gottes Plan in dieser Welt ist?

Tja, was wäre dann? Was würde das ändern? In unseren Prioritäten oder unserer Zeiteinteilung? In dem, WIE wir beten, wie oft und wie lange? In dem, WAS wir beten? Würde es vielleicht auch unsere Kirchengemeinden verändern? Würden wir weniger Wert auf perfekte Gottesdienste, tolle Events und lehrreiche Kurse legen und mehr … beten? Ich glaube TATSÄCHLICH dass es zu einer geistlichen Revolution kommen würde, wenn Gemeinden anfange, auf die Knie zu gehen und zu beten. Ohne Unterlass, beharrlich, voller Vertrauen und in gespannter Erwartung, was GOTT tun wird!

Was wäre, wenn …?

Hier zum Blog des Autors

From: theolunke

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: