HURRAAA!!!! WIR SIND UMGEZOGEN!!!! * BESUCHE UNSERE NEUE SEITE! »

Wie “Jugendarbeit mit Vision” unsere Jugendarbeit verändert

By Chrblocom / 25. September 2013

By Daniel Monshausen

Ein Bericht von Markus Emmerich aus der FeG Mühlacker

Seit 4 Jahren schon arbeiten wir in unserer Jugend mit den Prinzipien von „Jugendarbeit mit Vision“. Das gleichnamige Buch dazu wurde von Doug Fields herausgegeben und in Deutschland durch simplyyouthministrie.de verbreitet. Dort wird auch fertiges Material, Tipps und Seminare für die Jugendarbeit angeboten. Nun steht man als Deutscher einem Konzept das aus Amerika erst mal Skeptisch gegenüber. Vor allem nach einigen Berichten über ähnliche Bücher, wie z. B. „Leben mit Vision“ oder „Kirche mit Vision“ von Rick Warren, die ähnliche Prinzipien vertreten, war ich erst einmal verhalten mit meinem Optimismus. Dieses Buch von Doug Fields, „Jugendarbeit mit Vision“, war aber in vielen Bereichen eine echte Offenbarung für mich und hat mir einige wesentliche Erkenntnisse zur Jugendarbeit offenbart. Die wichtigsten möchte ich mit euch teilen.

Erkenntnis 1 – Jugendarbeit ist anders!

Jeder Fan von seinem Dienst behauptet das, aber Jugendarbeit ist wirklich anders. Die Sichtweise der Gemeinde ist meistens so, das man die Teens irgendwie von der Straße holt und am Ende bekehrte, fertige Christen ausspuckt. Hauptsache sie stören nicht im Gottesdienst und sind brav. Durch JmV (Jugendarbeit mit Vision) habe ich verstanden, das die Jugendarbeit wie eine Gemeinde operieren muss, da sie den gleichen Auftrag hat. Wir sind nicht nur Hauskreis als Jugend um Gemeinschaft zu haben, nein, wir sollen uns auch um Jüngerschaft kümmern und Lobpreis anbieten, einander dienen und Freunden von Jesus erzählen. Genau hier ist der Knackpunkt! Wir haben den gleichen Job in unserer Homebase Gemeinde zu erledigen wie die Gemeinde selber, ohne dabei in Konflikt oder Konkurrenz zu treten.

Erkenntnis 2 – Die 5 Aufgaben

Die Qualität unserer Jugendarbeit kommt nicht von einer hippen Predigt, coolen Logos oder fetzigen Lobpreissongs, sondern die Attraktivität unserer Jugendarbeit liegt in der Erfüllung der 5 Aufträge, die Jesus seinen Jüngern mitgegeben hat! Dienst, Evangelisation, Jüngerschaft, Gemeinschaft und Lobpreis sind diese wesentlichen Elemente und das Coole ist, dass die Teens gleich Gaben für diese 5 Aufträge mitbringen. Das war ein wesentlicher Schritt, denn vorher wurde Jugendarbeit immer sehr gemeinschaftsorientiert gemacht ohne zu berücksichtigen, dass wir 5 Aufträge haben und nicht nur einen. Somit wurde alles darüber hinaus zur Qual. Leute mitbringen, warum? Leben verändern? Hä, wir treffen uns doch nur! Ängste in der Gemeinde, das ich Konkurrenz aufbauen will war ein Thema. Diese Ängste konnten wir langsam über die Jahre abbauen, da im Bereich „Dienst“ die Jugendlichen ihre Gemeinde als Feld begriffen haben und sich in unterschiedlichen Bereichen praktisch einbrachten. Dass war z. B. in der Kinderarbeit, Musikteam oder im Technikteam der Fall. Für die Jugendlichen selber wurde Jugendarbeit attraktiver, da jeder angesprochen und eingespannt wurde, nach seinen Stärken und Gaben. Für jeden Bereich gibt es dabei Ansprechpartner mit definierten Zielen , die wir im Schuljahr umsetzen. Alle Bereiche in unserer Jugendarbeit richten sich nach einem der 5 Aufträge aus. Durch die richtige Balance zwischen den Aufträgen kommt keiner zu kurz und es gibt für alle die Möglichkeit je nach Gaben mitzuarbeiten.

Erkenntnis 3 – Beziehungsorientiert

Ohne Beziehung keine Jüngerschaft! Ohne Jüngerschaft kein Dienst oder Evangelisation. Alles hängt von den Beziehungen ab, die wir zu unseren Jugendlichen haben. Wenn ich als Ehrenamtler her gehe und attraktive Jugendstunden machen will, kostet das eine Menge Zeit. Wir haben uns entschieden das fertige Material von simplyyouthministrie.de zu nutzen, um Jugendlichen Predigen beizubringen (natürlich nur dem, der die Gabe hat) und gute Themen zu haben. Das Material ist komplett und fertig. Es gibt Einladungen, PowerPoint Folien, Predigten und vieles mehr. Primär nehmen wir dies Material um Zeit zu sparen und stattdessen diese mit den Teens zu verbringen. Leute, die den Anspruch haben sich das selber zu erarbeiten, könnte das zu pragmatisch erscheinen. Wenn er aber Jugendliche hat, die wachsen wollen und das „üben“ möchten, dann ist es eine große Hilfe. Das fertige Material hat uns die Chance eröffnet, neue Leute für Predigten zu gewinnen, die Qualität in der Verkündigung zu steigern und Zeit übrig zu haben um das wichtigste zu tun, Beziehungen zu pflegen!

Fazit nach 4 Jahren Praxistest

Nach 4 Jahren „Jugendarbeit mit Vision“ ist einiges passiert. Wir haben das jugendleiterzentrierte Modell verlassen und haben jetzt 5 Jugendleiter anstatt nur einen, die jeweils einen der 5 Aufträge verantworten. Diese 5 Jugendleiter sind primär für die Jüngerschaft zu den verantwortlichen Jugendlichen in den einzelnen Bereichen zuständig und haben auch die Aufgabe, persönliche Beziehung zu ihnen zu haben. Diese Leiter definieren für ihren Bereich die Ziele. Die Jugendlichen erarbeiten dann gemeinsam mit dem Leiter des Bereichs die Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen.
Durch diese Änderung haben wir nun z. B. 6 Jugendliche, die regelmäßig in der Jugendstunde predigen. Wir sind von einem klassischen Jugendstundenmodell nun zu einem “Jugendgottesdienst”-Modell gewechselt, da der Jugendraum zu klein wurde. Durch Auftrag „Lobpreis“ haben wir nun auch ein Lobpreis-Team. Durch die Fokussierung auf Jüngerschaft haben wir ein klares Leitungsteam das auf die Balance der 5 Aufträge in der Jugend achtet und diesen Ansatz weiter forciert. Wir konnten einen Jugendhauskreis gründen um die Gemeinschaft zu vertiefen und somit auch Jugendlichen über 20 Jahren bessere Möglichkeiten des Wachstums bieten. Und nebenbei haben wir uns von 10 Jugendlichen auf 22 entwickelt, die regelmäßig kommen und in ihrer Beziehung zu Jesus stetig wachsen.

Hier eine Tabelle mit den 5 Bereichen: 5 Aufträge HN Version

Hier ein Video zu dem Predigtmaterial, Warum und Wozu das ganze dienen soll.

Wenn Du neugierig geworden bist, schau doch auch einfach mal auf simplyyouthministrie.de vorbei.

From: Holysheep

About the author

Chrblocom

Click here to add a comment

Leave a comment: