“In meinem Blog berichte ich aus “meiner kleinen Welt im Um- und Aufbruch”. Anfang des Jahres bin ich in der Tat aufgebrochen, meinen frommen Alltagstrott hinter mir zu lassen und Jesus zu folgen. Ich entdecke ein ganz neues Bild von ihm, das oft in einem starken Kontrast zu dem steht, was der allgemeine “christliche Trend” dieser Zeit so vorgibt. Um diese Dinge und ähnliches geht es in meinen Blog-Einträgen, teils geschrieben, teils zitiert, teils gemalt oder gezeichnet… Gerne möchte ich mich mit denen von euch, die es interessiert, über mein Erlebtes austauschen, diskutieren, gegenseitig inspirieren… vielleicht ist es ein kleiner Baustein in dem gemeinsamen Bau von Gottes Reich.” Hier zum Blog.

Auf meinem Blog Kringelherzen geht es neben göttlichen Inhalten auch irdisch zu: Ich schreibe meist einfach, was ich so erlebe und packe in jeden Post ein paar Bilder. Dabei handelt es sich des öfteren um Ausflüge mit Freunden oder was ich so an neuen Klamotten eingekauft habe und Musik. Leider schaffe ich wegen der Schule nur ca. 1-2 Posts im Monat, aber dort steht dann alles drin, was meinen “aktuellen Status” betrifft. Eine besondere Seite ist mein Panorama. 2012 habe ich nämlich jeden Tag meinen Zimmerausblick auf die Berge fotografiert und den Verlauf dann dort festgehalten. Zum Blog hier.

Wer glaubt, der siegt! Ist das Motto meines Blogs, in dem es um den Glauben im Alltag und um die Herausforderungen des Glaubens geht. Hier fließen meine eigenen Erfahrungen mit Gott und das Wort Gottes, das ich im Alltag als echte Wahrheit erlebe und darüber nachsinne. Ich heiße Viktor und das kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “der Sieger”, woher auch mein Blog seinen Namen hat. Im Glauben an Jesus Christus sind wir alle siegreich geworden! Für Gott ist nichts unmöglich, wenn man im Glauben an Seine starke und großzügige Hand lebt. Zum Blog klick hier.

Jürgens Dschungelpage entstand, während ich als Missionar unter Indianern im peruanischen Amazonastiefland tätig war. Inzwischen lebe ich wieder in Deutschland, bin aber weiterhin mit den Menschen in Peru - insbesondere den Indianern - sehr verbunden. Daher bleibt auch die “Dschungelpage” weiter bestehen. Als entschiedener Christ blogge ich über ganz unterschiedliche Themen, die mich irgendwie bewegen und die mit meinem Leben und/oder Dienst zu tun haben. Dazu gehören u.a. Glaube, Theologie und Mission, Weltanschauungsfragen, Literatur sowie Interkulturalität (Ethnologie, Peru, Indianer, Schwaben :-) ), und manchmal auch politisches und politisch nicht ganz Korrektes… Die Bücher von Francis Schaeffer haben mich persönlich stark geprägt und zur Entwicklung einer biblisch-christlichen Weltanschauung herausgefordert. Daher hat für mich das ganze Leben - in allen Bereichen - mit Gott zu tun.

Zum Blog hier klicken.

Auf dem Blog “Die Nacht ist vorgedrungen” geht es in sehr weitem Sinn um den christlichen Glauben. Es gibt unregelmäßig Artikel zur Herrnhuter Tageslosung, manchmal kleine Andachten, manchmal muß man wohl schon von Predigten sprechen. Andere Artikel haben auf den ersten Blick weniger mit dem christlichen Glauben zu tun, sondern mehr mit Politik und Gesellschaft oder vielleicht sogar Philosophie. Trotzdem, wenn man unter die Oberfläche schaut, sind auch diese Themen durch den Glauben geprägt. Beide Blogautoren sind überzeugte Christen, und alles, was wir tun und schreiben, hat letztendlich mit unserem Glauben zu tun. So sind auch die nichtchristlichen Themen geprägt vom christlichen Standpunkt der Autoren. Wenn es um Grundeinkommen, Hartz IV oder ähnliches geht, dann spielt dabei auch immer die Sozialkritik der Bibel eine Rolle, und vor allem das Liebesgebot. Manche Artikel erscheinen auf Englisch. Das ist meist dann der Fall, wenn sie sich auf englische Artikel anderswo beziehen und dazu Stellung nehmen. Der Gedanke dahinter ist, daß derjenige, der den ursprünglichen Artikel lesen konnte, auch unseren Kommentar verstehen soll. Was nutzt es, wenn ich einen englischen religionskritischen Artikel auf deutsch kommentiere? Der Autor hat keine Möglichkeit, von seinen Fehlern zu erfahren! Ziel ist es, die Menschen miteinander zu all den Themen ins Gespräch kommen zu lassen, denn wie schrieb der Apostel Paulus (1. Thess 5,21):  ”Prüfet alles und das Gute behaltet.” Prüfen bedeutet, den Standpunkt des anderen zu kennen und zu verstehen. Deshalb freuen wir uns besonders über Kommentare und Diskussionen, die den eigenen Horizont erweitern und uns Gott vielleicht näher bringen. Denn jede Diskussion ist ja auch gegenseitige Ermahnung, noch so eine Forderug des Apostel Paulus. Für den Fall, daß die Diskussionen zu lang werden, gibt es auch noch ein Forum.

Zum Blog hier klicken.

Katalyma (καταλυμα) ist ein griechisches Wort und bezeichnet einen Rastplatz in der Wüste, eine Oase zum Beispiel. Ein Platz an dem man absteigt um sich auszuruhen und Kraft zu tanken für die weitere Reise. Also herzlich willkommen in der Katalyma. Auf dem Katalyma-Blog beschäftigt sich Charly Lücker, ein christlicher Lebensberater, mit Themen des Zeitgeschehens und Fragen des christlichen Glaubens aus seiner, christlich geprägten Sicht. Sein gründlicher und kritischer Blick wirft manches mal neue Aspekte auf, die die Themen in einem anderen Licht erscheinen lassen. Klick hier zum Blog.

BL: Wie ist die Idee entstanden, einen Blog zu betreiben?

JB: 2005 habe ich angefangen zu bloggen. Damals war mein Blog noch auf “Windows Live Spaces”. Ich hatte damals auch recht unstrukturiert gebloggt – viele persönliche Einträge und ermutigende Texte. Erst gegen Ende 2010 kam der Schwerpunkt auf das Thema “Prophetie” und 2011 wechselte ich auf WordPress. Mittlerweile wächst der Blog stetig und viele Leser werden dadurch gesegnet.

BL: Wie und wo findest Du Deine Themen?

JB: Das Meiste entspringt aus persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen mit dem Thema. Ich lese auch gelegentlich andere Artikel oder Bücher dazu. Hin und wieder schreiben Leser ihre Fragen oder Erlebnisse, die ich auf Wunsch veröffentliche.

BL: Was ist Dir besonders wichtig an Deinem Blog?

JB: Mir ist es am Wichtigsten, dass der Leser ganz persönlich angesprochen wird. Deshalb duze ich die Leser auch. Viele schätzen das Persönliche und dass jeder mit dem Thema Hilfe bekommt, wenn er es möchte.

BL: Wie oft bloggst Du?

JB: Durchschnittlich alle 3-4 Tage.

BL: Wer liest Deinen Blog, an welche Zielgruppe richtet er sich?

JB: Hauptsächlich Christen, die sich für die prophetische Gabe interessieren und diese praktizieren. Einige meiner Leser sind aber nicht gläubig und lesen trotzdem die Beiträge.

BL: Möchtest Du eine Botschaft in Deinem Blog rüberbringen?

JB: Ja – Gott redet auch heute noch! Und er benutzt oft die “schwachen Gefäße” dazu.

BL: Was darf man in Zukunft von Deinem Blog erwarten?

JB: Irgendwann möchte ich auch Blog-Paraden anbieten, bei denen die Leser die Möglichkeit haben, selbst Artikel zu einem Thema zu schreiben.

BL: Liest Du selbst Blogs, kannst Du vielleicht welche empfehlen?

JB: Leider gibt es so wenig Blogs über die Themen Prophetie und Glaube . Es wäre großartig, wenn es bald mehr prophetische Blogs oder Webseiten geben würde. Ich empfehle aber die Internetseite von Armando Siewert (prophetischer Dienst): prophetischerdienst.de/20-Impulse.

Quelle: http://www.blogger-lounge.de/2012/08/22/die-gabe-der-prophetie/

Zum Blog klick hier.

Lieber Leser, wir freuen uns, dass Sie unsere Community gefunden haben und heißen Sie herzlich willkommen! Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche christliche Blogs, die in unserer Community registriert und daher vertrauenswürdig sind. Wir helfen Ihnen frohe und ermutigende Botschaften zu finden, die Ihr Leben verändern und Ihnen vielleicht sogar bei den wichtigen Lebensentscheidungen helfen. Hier werden Sie über jeden neuen christlichen Blogger in unserer Community informiert und Gelegenheit haben, ihre Blogs gleich anzuschauen. Wenn Sie aber auch Lust auf Blog-Schreiben bekommen, dann helfen wir Ihnen gern bei den ersten Schritten. Für unsere Mitglieder ist ein Blog eingerichtet, auf dem sie alle nötige Informationen bekommen werden. Jetzt wünschen wir Ihnen viel Freude beim anklicken und lesen unserer Blogs.

Besuchen Sie uns bei Facebook , und Twitter
Unterstützen Sie uns!
Mit Spende

Oder mit Kauf von Amazon-Gutscheinen
Letzte Beiträge:
". Sicher ist: Beten ist nichts Kompliziertes – im Gegenteil, jedes Kind kann es. Probleme machen wir uns meistens... http://t.co/hqqSVbwk5h"
"Geheimnisse eines Gebetskämpfers http://t.co/bD8iiPiblk"
"Guten Morgen!!! Meine Ehre empfange ich nicht von Menschen. Johannes-Evangelium 5,41 Das sagt Jesus: Meine Ehre... http://t.co/jFXCfGI3yp"
"Selbstmitleid ''Ihr habt noch nicht bis aufs Blut widerstanden im Kampf gegen die Sünde.und habt bereits den Trost... http://t.co/z5f6h3drNN"
""Glaube = RISIKO" von Reinhard Rehberg auf easyfisch`s Videoblog Reinhard Rehberg erklärt was John Wimber damit... http://t.co/tfY422OxYs"